Hotline berät bei Schulden

IHK

-nal- Überschuldet oder tatsächlich zahlungsunfähig? Die Antwort auf diese Frage macht für Unternehmen ganz besonders seit 1. Oktober einen entscheidenden Unterschied. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln hin. Denn nur Unternehmen, deren Schulden das vorhandene Vermögen übersteigen, dürfen ihren Insolvenz-Antrag noch bis zum Jahresende aufschieben. Wer allerdings tatsächlich zahlungsunfähig ist, muss vom 1. Oktober an regulär Insolvenz beantragen. Die Verlängerungsmöglichkeit greift nur für Unternehmen, die infolge der Covid-19-Pandemie überschuldet sind, ohne zahlungsunfähig zu sein. Denn anders als bei zahlungsunfähigen Unternehmen bestehen bei überschuldeten Unternehmen Chancen, ihre Finanzlage unter Zuhilfenahme der staatlichen Hilfsangebote zu stabilisieren und die Insolvenz dauerhaft abzuwenden.

Die IHK Köln hat in Zusammenarbeit mit der Schuldnerhilfe Köln ihre telefonische Krisenberatung ausgeweitet: Die Hotline ist montags und mittwochs zwischen 15 und 18 Uhr sowie dienstags und donnerstags zwischen 9 und 12 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer Tel. (08 00) 6 99 79 98 erreichbar. Das unentgeltliche Angebot richtet sich an aktuelle und ehemalige IHK-Mitgliedsunternehmen und auch bereits insolvente Unternehmen.

www.ihk-koeln.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kulturbadehaus wird wieder zum „Freibad“
Kulturbadehaus wird wieder zum „Freibad“
Kulturbadehaus wird wieder zum „Freibad“
Kleine Modellautos rasen über große Strecke
Kleine Modellautos rasen über große Strecke
Kleine Modellautos rasen über große Strecke
Faszination für den Klang des Kontrabasses
Faszination für den Klang des Kontrabasses
Faszination für den Klang des Kontrabasses

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare