Burscheid

Gesamtschule will ihre Leistungsstärke zeigen

Die neuen hauseigenen Fahrräder zeigten die Schülerinnen beim Tag der offenen Tür in der Johannes-Löh-Gesamtschule gerne her.
+
Die neuen hauseigenen Fahrräder zeigten die Schülerinnen beim Tag der offenen Tür in der Johannes-Löh-Gesamtschule gerne her.

Eltern und Kinder nutzten den Tag der offenen Tür an der Johannes-Löh-Schule

Von Sabine Naber

Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie alles abgesagt werden musste, konnte die Johannes-Löh-Gesamtschule am Samstag Eltern und Kinder wieder zu einem Tag der offenen Tür einladen. Zahlreiche Vorführ- und Mitmachstunden, beispielsweise in Englisch und Musik, Gesellschaftslehre oder Mathematik standen auf dem umfangreichen Programm für diesen Kennenlerntag, mit dem die Schule deutlich machen will, dass sie leistungsstark und sozial, also mehr ist als nur Schule.

Führungen durchs Gebäude fanden alle halbe Stunde statt, im Eingangsbereich stellten sich die Schulsanitäter vor, es wurde erklärt, was es mit der Juniorwahl und der großen Wahlurne auf sich hat, und Angela Nordhöfer erzählte, dass in der Villa Biz, dem ehemaligen Rathaus, in dem sie mit einem Team von sieben Kolleginnen arbeitet, der Ganztag gewährleistet wird. „Hier liegt der Schwerpunkt auf Schulsozialarbeit, die Kinder können arbeiten, lernen, spielen oder einfach nur chillen, wenn sie eine Freistunde haben oder nach dem Unterricht nicht nach Hause gehen können, weil die Eltern noch nicht da sind. Alles ist freiwillig und kostenlos“, betont die Pädagogin.

Miniköche zauberten Herzwaffeln am Stiel

Die Miniköche, das sind die Fünft- und Sechstklässler, boten in der Mensa Herzwaffeln am Stiel oder Tomaten-Mozzarella-Spieße an, die Zehntklässler sammelten für ihr Abschlussfest und verkauften Zuckerwatte, Kaffee und Würstchen. Mitglieder des Fördervereins gaben Interessierten Einblicke in ihren Aufgabenbereich, die Streitschlichter schilderten, wann ihre Kompetenz gefragt ist, ebenso das DaZ-Team (Deutsch als Zweitsprache). Ein Hingucker waren die 30 neuen Fahrräder (28 für die Kinder, zwei für Erwachsene), die die Schule durch das Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ bekommen hat. „Wir hatten bisher keine Schulfahrräder“, sagt Lehrerin Ulrike Müller, die für die Verkehrserziehung der fünften und sechsten Klassen zuständig ist. Es habe immer lange gedauert, bis die Kinder mit ihren eigenen Fahrrädern in der Schule ankamen, einige hätten auch vergessen, sie mitzubringen, andere hätten gar kein eigenes Fahrrad besessen. „Jetzt ist ein guter Bewegungsanreiz geschaffen, denn wir können auch gemeinsame Fahrradausflüge machen und mal gucken, ob auch eine Fahrrad-AG installiert werden kann“, sagt Müller.

Zu offenen Workshops, zum Beispiel in Chemie und Technik, wurden die Viertklässler am Samstag eingeladen und die Eltern wurden auf die Anfängerschwimmkurse hingewiesen, die außerhalb des Unterrichts von der DLRG Wermelskirchen angeboten werden.

„Durch die Ausfälle in der Coronazeit, aber auch, weil viele Flüchtlingskinder, die wir an unserer Schule unterrichten, noch nicht schwimmen können, ist dieser Kurs wichtig“, macht Abteilungsleiterin Doris Grünewald deutlich. Weil jedes Kind an der Gesamtschule an einem Religionsunterricht teilnehmen muss, konnten sich die Besucherinnen und Besucher auch über Inhalte des islamischen und des christlichen Religionsunterrichts informieren.
Mehr Nachrichten aus Burscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nicht allein die Noten sind entscheidend
Nicht allein die Noten sind entscheidend
Nicht allein die Noten sind entscheidend
Burscheider Vereine stärken die Stadt
Burscheider Vereine stärken die Stadt
Burscheider Vereine stärken die Stadt
Einbruch in Lottofiliale: Täter von Videokamera gefilmt
Einbruch in Lottofiliale: Täter von Videokamera gefilmt
Einbruch in Lottofiliale: Täter von Videokamera gefilmt
Kirsten Kühn folgt auf Klaus Becker
Kirsten Kühn folgt auf Klaus Becker

Kommentare