Gemeinde hisst zum 50-jährigen Bestehen ein Banner

Das Banner ist gehisst: Gemeindeglieder der Freikirchlichen evangelischen Gemeinde hängten es zum Jubiläum auf. Foto: Doro Siewert
+
Das Banner ist gehisst: Gemeindeglieder der Freikirchlichen evangelischen Gemeinde hängten es zum Jubiläum auf. Foto: Doro Siewert

Wegen Corona wird etwas anders gefeiert als geplant

-nal- Ein rundes schönes Jubiläum: 50 Jahre wird die Freikirchliche evangelische Gemeinde Burscheid in diesem Jahr alt. „Normalerweise würden wir am 27. September einen Festgottesdienst mit vielen Gästen feiern“, sagt Gemeindemitglied Michael Koppetsch. Das „Normalerweise“ wurde von Corona durchkreuzt. „Es ist nun geplant, diesen offiziellen Teil mit externen Gästen zu einem noch unbestimmten, späteren Zeitpunkt nachzuholen“, erklärt Kopptesch. Dennoch: Die Gemeinde will feiern. Etwas anders, etwas kleiner, dennoch auch ganz bewusst an die Öffentlichkeit gerichtet. Das Zeichen, das dieses verdeutlichen soll, setzte die Gemeinde am vergangenen Sonntag: Nach dem Gottesdienst entrollten die Gemeindeglieder ein großes Jubiläumsbanner und hängten es zwischen den Lindenbäumen auf dem Gemeindevorplatz auf. Zum Jubiläumsmotto ergriff dann noch Pastor Lukas Schülbe das Wort: Das Motto stammt aus Psalm 90 „Als flögen wir davon“. Die Geschichte der Gemeinde beginnt ganz zwanglos in den 50ern, als sich zwei private Gruppen zusammentun, Freikirchliche und Baptisten. Am 20. September 1970 gründen sie mit zwölf Personen der Freien evangelischen Gemeinde Burscheid und 28 Mitgliedern der Wermelskirchener Baptistengemeinde die Gemeinde und sind in einer ehemaligen Lederhosen-Fabrik in der Höhestraße 38a daheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare