Gemeinde darf Heiligabend in Präsenz feiern

Besucher sind in der Evangelischen Kirche Burscheid an den Feiertagen willkommen. Archivfoto: Nadja Lehmann
+
Besucher sind in der Evangelischen Kirche Burscheid an den Feiertagen willkommen. Archivfoto: Nadja Lehmann

Gottesdienste gibt es in Hilgen-Dünweg und in der Kirche am Markt

Von Nadja Lehmann

Corona macht auch im zweiten Winter so einiges komplizierter als gewohnt. Aber Pfarrerin Annerose Frickenschmidt freut sich, dass die Evangelische Kirchengemeinde in diesem Jahr zwar auch weiterhin auf die bewährten Videoaufnahmen der Gottesdienste setzt, dass die Gläubigen an Heiligabend und an den Weihnachtstagen die Gottesdienste aber auch in Präsenz feiern können – und das in der Evangelischen Kirche am Markt und in der Evangelischen Kirche in Hilgen-Dünweg.

„Da wir die Zahl der Teilnehmenden am 24. Dezember begrenzen müssen, ist für die Gottesdienste an Heiligabend allerdings eine Anmeldung erforderlich“, erklärt Frickenschmidt. Aber auch nur dann. „Zu allen anderen Gottesdiensten sind alle auch herzlich ohne Anmeldung eingeladen“, betont die Pfarrerin.

Voraussetzung für die Feier der Gottesdienste sei zum Schutz aller die 2G-Regel, so Frickenschmidt. Bis zum 21. Dezember können sich alle Interessierten auf der Homepage der Gemeinde anmelden. Sollten alle Plätze belegt sein, erscheint bei der Anmeldung eine entsprechende Mitteilung.

„Allerdings gibt es auch eine Warteliste für den Fall, dass einzelne Anmeldungen storniert werden“, betont Annerose Frickenschmidt. Diejenigen, denen eine Anmeldung online technisch nicht möglich ist, können sich telefonisch im Gemeindebüro melden. Dieses ist unter Tel. (0 21 74) 83 27 möglich. Ein paar Dinge müssen beachtet werden. Zum Gottesdienst muss Folgendes mitgebracht werden: Die Anmeldebestätigung für jede angemeldete Person, der Personalausweis, der Nachweis über 2G (geimpft oder genesen) für alle Menschen ab 16 Jahren und die FFP2-Maske.

„Herzlich bitten wir alle, denen es möglich ist, am 24. Dezember einen Selbsttest zu machen“, sagt Frickenschmidt.

Der Einlass zu den Gottesdiensten erfolgt 15 Minuten vor Beginn. Jeder und jede bekommt am Eingang den Sitzplatz gezeigt. „Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie doch nicht kommen können“, bittet Frickenschmidt. (Online ist eine Stornierung im Anmeldeformular möglich.)

Eine Übersicht der Gottesdienste in Präsenz:

Burscheid: 14.45 Uhr mit Krippenspiel für Kinder im Kindergartenalter mit Pfarrerin Katrin Friedel und der evangelischen Kita Auf der Schützeneich; 16 Uhr Krippenspiel (Katrin Friedel); 18 Uhr Christvesper (Matthias Pausch); 23 Uhr Christmette (Ekkehard Rüger).

Hilgen: 14.45 Uhr mit Krippenspiel für Kinder im Kindergartenalter (Annerose Frickenschmidt und evangelische Kita Hilgen); 16 Uhr Krippenspiel (Annerose Frickenschmidt); 18 Uhr Christmette (Annerose Frickenschmidt).

Die Gottesdienste am Heiligabend werden gefilmt und sind ab 24. Dezember, 15 Uhr, online abrufbar.

www.kirche-burscheid.de/evangelisch

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
Zur 30. Kunst im Schaufenster nimmt Edeltrud Stöcker Abschied
Zur 30. Kunst im Schaufenster nimmt Edeltrud Stöcker Abschied
Zur 30. Kunst im Schaufenster nimmt Edeltrud Stöcker Abschied
Der Fernsehtechniker von einst verschwindet
Der Fernsehtechniker von einst verschwindet
Der Fernsehtechniker von einst verschwindet

Kommentare