Kulinarisches Wochenende

Gelungene Premiere für vegane Gerichte

Gutes Wetter, gute Stimmung (v. l.): Vorsitzender Remi Selbach mit Thomas Janus, Martin Mudlaff, Richard Kretzer und Fiona.
+
Gutes Wetter, gute Stimmung (v. l.): Vorsitzender Remi Selbach mit Thomas Janus, Martin Mudlaff, Richard Kretzer und Fiona.

Tausende Besucher kamen zum Kulinarischen Wochenende.

Von Tanja Alandt

Burscheid. Tausende Besucher kamen Samstag und Sonntag zum Kulinarischen Wochenende am Marktplatz zusammen. Zum zehnten Mal lud die Werbe-und Interessengemeinschaft Burscheid dazu ein, kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren. Von Besuchern bei den vorherigen Ausgaben – zuletzt gab es eine zweijährige Corona-Pause – vermisst, gab es nun erstmals auch vegane Angebote.

Elsässische Spezialität: Flammkuchen mit Salami und Kartoffeln.

Acht Stände präsentierten ihr Angebot auf dem Marktplatz. Darunter waren vier Stände von Gastronomen und Einrichtungen aus Burscheid und Umgebung, berichtete Bettina Wehrenberg vom Vorstand der Werbe- und Interessengemeinschaft. „Das ist so ein schönes Herbstflair hier“, berichtete Organisatorin Bettina Wehrenberg. „Es ist zwar stressig, aber schöner Stress, der glücklich macht. Vor allem wenn man die ganzen zufriedenen Gesichter sieht“.

Bereits zum Frühstück wurde geschlemmt und gesündigt. Vereinssprecherin Ute Hentschel und ihr Team aus der Buchhandlung hatten Maracuja-Pfirsich-Frischkäse-Kuchen zum Frühstück sowie Kirschstreuselkuchen oder Pflaumenschnitte angeboten. Später gab es außerdem Flammkuchen.

Die Sonne lockte viele Menschen zum kulinarischen Wochenende auf den Marktplatz in Burscheid.

Andere Besucher hatten bereits um 11 Uhr den ersten Glühwein geordert, berichtete die Organisatorin. Weiter gab es in bewährter Weise Wild sowie Burger oder Maultaschen. Beliebt waren bei letzten neben den Versionen mit Fleisch die veganen Alternativen. „Ich hatte zwar gehofft, einen ganzen Foodtruck mit reinen veganen Speisen anzutreffen, aber es ist schön, dass es den veganen Burger gibt. Das Patty ist sehr lecker!“, resümierte eine Besucherin. Yvonne Naßelstein freut sich auch über das neue Angebot. „Das ist eine Chance, die Angebote weiter auszubauen, so dass die Besucher sehen, dass vegan nicht nur Gemüse bedeutet, sondern sehr lecker und vielseitig ist“, sagt sie. Diverse Weine rundeten die Kulinarik auf dem belebten Marktplatz ab. Dieser passte den meisten Gästen hervorragend zu den ausgewählten Speisen.

Maryo Fietz genießt seine Pulled Wild Pork auf dem Marktplatz – umgeben von Menschen.

Parallel zum Kulinarischen Wochenende fand der dritte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr in Burscheid statt. Immer wieder berichten die Einzelhändler, dass dies ein sehr umlagenstarker verkaufsoffener Sonntag sei.

Radenko Radosevic reicht aus seinem Truck zwei Wild-Leberkäse-Brötchen an seine Kunden.

Dieses ist natürlich unter anderem ein Ziel der Werbe-und Interessengemeinschaft Burscheid, der es ebenfalls darum geht, die Einzelhändler in der Stadt zu stärken sowie den Einwohnern in der Stadt etwas zu bieten. Weiter sei es wichtig, einen Treffpunkt zu haben und miteinander kommunizieren zu können. Das nutzen nicht nur diverse Gruppen Burscheider Sport- oder Schützenvereinen, sondern auch Gäste von weiter weg, etwas Mettmann, Essen, Köln und Leverkusen, berichteten Hentschel und Wehrenberg.

Der Klassiker: Currywurst mit Pommes. Auch das „geht immer“ bei den Besuchern.

Beide waren außerdem froh, dass die Stadt Burscheid sie bei der Absperrung des Marktplatzes unterstützte. Die Stadt riegelte den Bereich unter anderem mit Verkehrsschildern und Barken ab, so dass alles reibungslos ablief.

Der Verein

Die Werbe- und Interessengemeinschaft Wir für Burscheid ist ein Netzwerk aus Vertretern von Wirtschaft, Industrie, Handel und Gewerbe und zählt 100 Mitglieder. Nächste Veranstaltung im Kalender ist das Tannenbaumfest am 3. Advent mit verkaufsoffenem Samstag.

Auch diese gesellige Runde versammelte sich gestern auf dem Marktplatz in Burscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Nikolaus kommt zum Raiffeisenplatz
Was bleibt von Stefan Caplan?
Was bleibt von Stefan Caplan?
Was bleibt von Stefan Caplan?
Thriller entstand gemütlich im Strandkorb
Thriller entstand gemütlich im Strandkorb
Thriller entstand gemütlich im Strandkorb
Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit
Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit
Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Kommentare