Fordfahrer erneut unter Drogen

Polizei hat in Sträßchen kontrolliert. Symbolfoto: Roland Keusch (Archiv)
+
Polizei hat in Sträßchen kontrolliert. Symbolfoto: Roland Keusch (Archiv)

Polizisten der Burscheider Wache haben am Dienstagnachmittag um 16.40 Uhr in Höhe Sträßchen einen Ford kontrolliert: Auf Nachfrage gab der 51-jährige Kölner am Steuer zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Der Grund: ein Fahrverbot nach einer Fahrt unter Drogeneinfluss. „Hinzu kam, dass er auch bei dieser Fahrt offensichtlich unter Drogeneinfluss stand“, teilt die Kreispolizei mit. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Es folgten die Blutprobe und eine Strafanzeige; der Fordfahrer musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Die Strafandrohung allein für das vorsätzliche Fahren ohne Fahrerlaubnis gemäß § 21 Straßenverkehrsgesetz liegt bei einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe, so die Kreispolizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare