Fahrerin missachtet rote Ampel

Die Polizei stoppte die 41-Jährige in der Nacht. Symbolfoto: Roland Keusch
+
Die Polizei stoppte die 41-Jährige in der Nacht. Symbolfoto: Roland Keusch

-nal- Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Sonntag gegen 22.50 Uhr im Einmündungsbereich Bürgermeister-Schmidt-Straße/Friedrich-Goetze-Straße ein grauer VW auf, der zunächst an einer roten Ampel stoppte, dann jedoch wenige Sekunden später bei Rot in die Friedrich-Goetze-Straße einbog. Die Beamten folgten dem Auto und hielten es wenig später in der Mittelstraße an.

Während die Beamten die 41-jährige Fahrerin auf ihren Rotlichtverstoß aufmerksam machten, konnten sie starken Atemalkoholgeruch feststellen. Die 41-Jährige räumte ein, zuvor ein Glas Wein getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Zur Blutprobenentnahme brachten die Beamten die 41-Jährige in die nahe gelegene Wache. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge ausdrücklich untersagt, heißt es in der Mitteilung der Kreispolizeibehörde.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
Sparkassenvorplatz sorgt für Diskussionen
Stadt wirbt für interessantes Ehrenamt
Stadt wirbt für interessantes Ehrenamt
Stadt wirbt für interessantes Ehrenamt
Eine vierte Welle wäre für Gastronomen eine Katastrophe
Eine vierte Welle wäre für Gastronomen eine Katastrophe
Eine vierte Welle wäre für Gastronomen eine Katastrophe
TG Hilgen macht via Onlinekurs fit
TG Hilgen macht via Onlinekurs fit
TG Hilgen macht via Onlinekurs fit

Kommentare