Erneut können sich die Burscheider unkompliziert impfen lassen

So ging es im Juli los: Erstmals rollte das Impfteam auf dem Marktplatz in Burscheid vor.Archivfoto: Doro Siewert
+
So ging es im Juli los: Erstmals rollte das Impfteam auf dem Marktplatz in Burscheid vor.Archivfoto: Doro Siewert

Aktion wird am kommenden Montag auf dem Markt wiederholt

Von Nadja Lehmann

Impfen ohne Anmeldung und ganz unkompliziert. Das kommt bei den Burscheidern sehr gut an. Startschuss war am 19. Juli, und seitdem wird das Angebot kontinuierlich neu aufgelegt. Immer jeweils montags war die Feuerwehr Bergisch Gladbach, die das mobile und terminfreie Impfangebot koordiniert und organisiert, auf dem Burscheider Marktplatz zur Stelle. Und auch die Stadtverwaltung bestätigt nun erneut den großen Zuspruch: „Es wird sehr gut angenommen“, heißt es aus dem Rathaus.

Deshalb kündigt die Verwaltung den nächsten Impftermin an: Dieser ist für den kommenden Montag, 9. August, wieder in der Zeit von 12 bis 20 Uhr eingeplant. Verimpft werden Biontech und Moderna.

Seit dem Start der Impfaktion haben sich 221 Personen in Burscheid auf dem Marktplatz impfen lassen. „Wir halten das örtliche Impfangebot solange aufrecht, wie es die Impfnachfrage hier erfordert. Ich freue mich sehr über die gute Resonanz“, betont Bürgermeister Stefan Caplan.

Ein paar Formalien gibt es bei aller Unkompliziertheit aber doch zu beachten. Mitzubringen sind am Montag der Impfausweis und die möglichst vorher ausgefüllten und unterschriebenen Vordrucke „Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoffen“ und „Anamnese - Impfeinwilligung“. Beide Vordrucke können auf der Internetseite der Stadt Burscheid unter dem Stichwort „Aktuelles“ aufgerufen, ausgefüllt und ausgedruckt werden.

Das terminfreie Angebot gilt auch für die Personen, die eine Zweitimpfung wünschen, wenn der Termin der Erstimpfung mindestens vier Wochen zurückliegt. Der Nachweis ist über den Impfausweis oder eine Ersatzbescheinigung zu erbringen. Bei einer Kreuzimpfung sind die Fristen gegebenenfalls anders – wenn zum Beispiel zuerst Astrazeneca verimpft wurde und nun Biontech. Vor Ort steht ein Impfarzt für Fragen zur Verfügung.

„Ich kann nur appellieren, von diesem örtlichen Impfangebot möglichst Gebrauch zu machen, um sich zuverlässig gegen einen schweren Krankheitsverlauf durch das Corona-Virus zu schützen“ – so hatte Bürgermeister Stefan Caplan die Burscheider bereits beim ersten Termin ermutigt.

www.burscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Die Tochter sagt ab, der Vater kommt
Orgel glänzt mit Farbenvielfalt und Klangbreite
Orgel glänzt mit Farbenvielfalt und Klangbreite
Orgel glänzt mit Farbenvielfalt und Klangbreite
Impf-Team ist am Montag wieder da
Impf-Team ist am Montag wieder da
Impf-Team ist am Montag wieder da
Afghanische Familie bangt um Angehörige
Afghanische Familie bangt um Angehörige
Afghanische Familie bangt um Angehörige

Kommentare