Ehrenamt

Engagierter Manfred Hoth macht den Vorreiter

Silke Riemscheid vom Treffpunkt Ehrenamt und Bürgermeister Dirk Runge überreichen Manfred Hoth (links) seine lebenslang gültige Karte.
+
Silke Riemscheid vom Treffpunkt Ehrenamt und Bürgermeister Dirk Runge überreichen Manfred Hoth (links) seine lebenslang gültige Karte.
  • VonNadja Lehmann
    schließen

Stadt gibt die erste Jubiläums-Ehrenamtskarte aus.

Von Nadja Lehmann

Burscheid. Manfred Hoth ist die Nummer Eins und macht den Vorreiter - jedenfalls bei der Ausgabe der neuen Jubiläums-Ehrenamtskarte. Sie bekam Hoth nun im Burscheider Rathaus von Bürgermeister Dirk Runge und Silke Riemscheid vom Treffpunkt Ehrenamt überreicht.

Manfred Hoth erhält diese besondere Karte für sein langjähriges, leidenschaftliches Engagement in der Turngemeinde Hilgen 04 e.V, in der er seit 1997 die Tischtennisgruppe leitet. Darüber ist er ehrenamtlich als Bürgerbusfahrer aktiv. Auch auf ein Ehrenamt in einer Grundschule als Schülermediator und in der Evangelischen Kirchengemeinde blickt Manfred Hoth zurück.

Die Karte ist brandneu, es gibt sie erst seit Juli

Seit Mitte Juli gibt es in Burscheid die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW. Eingeführt wurde sie für Personen, die sich seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich engagieren. Die erste Jubiläums-Ehrenamtskarte in Burscheid ging nun an Manfred Hoth.

Mit der Ausgabe der Jubiläums-Ehrenamtskarte möchte die Stadt langjähriges Ehrenamtsengagement ihrer Bürgerinnen und Bürger besonders würdigen. „Das Ehrenamt ist ein wichtiger Beitrag für und in der Gesellschaft, ohne dass es manche Angebote und Einsätze für die Allgemeinheit nicht geben würde“, heißt es dazu aus dem Rathaus.

„Inzwischen sind schon weitere Anträge für die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW bei mir eingegangen. Diese werden bearbeitet und können auf Wunsch abgeholt oder zugestellt werden“, sagt Silke Riemscheid.

Wer kann die Karte bekommen? Das persönliche Engagement kann fortlaufend in einer Organisation oder in verschiedenen Tätigkeitsbereichen erfolgt sein. Auch langjährig Engagierte, die sich aufgrund ihres Alters oder ihrer gesundheitlichen Situation nicht mehr ehrenamtlich betätigen, können die Karte enthalten. Mit der lebenslang gültigen Karte profitieren sie von zahlreichen Vergünstigungen in Kommunen, beim Land sowie bei vielen Burscheider Einrichtungen und Unternehmen.

Wer hat ebenfalls eineEhrenamtskarte verdient?

Der Antrag für die Jubiläumskarte kann von den Ehrenamtlichen selbst oder von anderen gestellt, die dazu den Vorschlag machen. Ansprechpartner ist das Team um Silke Riemscheid vom „Treffpunkt Ehrenamt, Initiative Burscheid“. Das Team ist jeweils zu seiner Sprechstunde jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr im Rathaus, Raum 0.01 anzutreffen. Um telefonische Voranmeldung bei Silke Riemscheid, Tel. (02174) 786016, wird gebeten.

Alle Informationen und Formulare gibt es auch online auf der Homepage von „Treffpunkt Ehrenamt, Initiative Burscheid“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Programm rund um die Mobilität
Programm rund um die Mobilität
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Mensa ist groß genug für rund 800 Schüler
Mensa ist groß genug für rund 800 Schüler
Mensa ist groß genug für rund 800 Schüler
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke

Kommentare