Einspruch gegen Bürgermeisterwahl

-nal- Michael Schwarz hat Einspruch gegen die Bürgermeisterwahl in Burscheid eingelegt. Mit einem Brief hat sich der Eigentümer des Gewerbeparks Colonia an Wahlleiter Marc Baack gewandt. Seiner Meinung nach hat die Verwaltung gegen ihre Neutralitätspflicht verstoßen. Schwarz verweist in seinem Schreiben darauf, dass der damalige Kandidat Dirk Runge bereits Verwaltungschef gewesen sei und in Wahlkampf-Flyern, auf der Homepage Runges und bei der amtlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses als Kontaktdaten die dienstliche Mailadresse Runges sowie als Postadresse das Rathaus genannt worden sei.

„Teile der Stadtverwaltung wurden aktiv zu Wahlkampfzwecken genutzt“, kritisiert Schwarz. Als „unpassend“ und als „schlechten Stil“ habe er zudem empfunden, dass Runge noch vor Ablauf der Einspruchsfrist ins Amt eingeführt und vereidigt worden sei, so Schwarz weiter. Als Beispiel, das ihn „aufgeschreckt“ habe, nennt er die Annullierung der Wahl des Landrats im Kreis Viersen durch das Verwaltungsgericht Düsseldorf im März. Der Grund: verdeckte Wahlwerbung einer Behörde. Das Gericht hatte eine Wahlwiederholung angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr
Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr
Baum zwingt Fußgänger zur Umkehr
Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Im Rhythmus von „Live is Life“ pumpen
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus
Gastronom blickt optimistisch nach vorn
Gastronom blickt optimistisch nach vorn
Gastronom blickt optimistisch nach vorn

Kommentare