Königspaar

Ehepaar Rothe übernimmt das Zepter

Geballte Dorfgemeinschaftspower: Den frisch Gekrönten steht natürlich ein Hofstaat zur Seite.
+
Geballte Dorfgemeinschaftspower: Den frisch Gekrönten steht natürlich ein Hofstaat zur Seite.

Dorfgemeinschaft Pattscheid-Romberg-Linde feierte vier Tage lang.

Burscheid. Pa-Ro-Li: Hinter dem Kürzel verbergen sich Pattscheid, Romberg und Linde. Offiziell Leverkusen, aber in Schlagweite zu Burscheid, das die dortigen Dorffeste schätzt. Gerade erst wurde gefeiert. Und nun steht es fest: Petra und Andy Rothe haben das Zepter in Pa-Ro-Li übernommen.

Auf dem Krönungsball der Dorfgemeinschaft wurde den beiden vom bisherigen Königspaar das Ornat übergeben. „Mit Petra und Andy übernehmen zwei Urgesteine die Regentschaft“, schreibt Pressewart Udo Wötzel.

Mit Petra und Andy übernehmen zwei Urgesteine die Regentschaft.

Udo Wötzel, Pressewart

„Sie gehören beide schon seit Kindesbeinen der Dorfgemeinschaft an und konnten schon früh Erfahrungen sammeln. Beide stammen sozusagen aus Dorffest-Dynastien, denn schon ihre Eltern waren König- und Kaiserpaare. So ist es leicht nachvollziehbar, dass sich beide schon früh in der Dorfgemeinschaft engagierten und verschiedene Ämter übernahmen.“

Beide repräsentieren auch symbolisch die Fusion der früher getrennten Dorfgemeinschaften. „So war Petra viele Jahre im Vorstand der damaligen Dorfgemeinschaft Pattscheid und Andy zweiter Vorsitzender in Romberg-Linde“, erklärt Wötzel. Andy Rothe nehme auch aktuell noch diese Funktion in der zusammenführten Dorfgemeinschaft wahr.

Dass nun beide Königspaar sind, ist die Erfüllung eines Versprechens, weiß der Pressewart. „2005 hat Greenkeeper Andy der angehenden Lehrerin Petra einen Heiratsantrag gemacht und versprochen: Wir werden mal Königspaar. Das lösen sie nun ein.“

Das Paar habe inzwischen drei Söhne, und so stehe zu erwarten, dass die Pa-Ro-Li Tradition fortgesetzt werde. „Das zeigt sich auch am Königshof, der aus mindestens zehn Paaren bestehen wird – mit vielen Kindern, die vielleicht später einmal den Staffelstab übernehmen“, so Udo Wötzel. Das Regierungsjahr des neuen gekrönten Paars endet mit dem Dorffest am ersten Juli-Wochenende 2023. „Wir alle hoffen, dass nicht wieder eine Pandemie oder Ähnliches einen Strich durch die Rechnung macht“, sagt Wötzel im Namen der Dorfgemeinschaft. -nal-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Max-Siebold-Halle wird 2023 umgebaut
Die Max-Siebold-Halle wird 2023 umgebaut
Die Max-Siebold-Halle wird 2023 umgebaut
Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80
Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80
Gebürtiger Burscheider: Günter Wallraff wird heute 80
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Nach 33 Jahren sagt Achim Borgmann „tschö“
Nach 33 Jahren sagt Achim Borgmann „tschö“
Nach 33 Jahren sagt Achim Borgmann „tschö“

Kommentare