Kriminalität

Drei Autoscheiben eingeschlagen

Polizei bittet um Mithilfe.

Burscheid. In der Nacht zu Freitag, 6. Januar, wurden die Scheiben von drei Fahrzeugen in Burscheid eingeschlagen, darunter ein Lieferfahrzeug eines Paketzustelldienstes. Auf dem Parkplatz eines Hotels an der Hauptstraße wurden gegen 0.30 Uhr ein Skoda und ein Ford aufgebrochen.

Um diese Zeit hatte die nämlich App des Skoda-Besitzers Alarm ausgelöst. Als er den Alarm gegen 3.45 Uhr feststellte und sich zu seinem Fahrzeug begab, musste er feststellen, dass die große Fensterscheibe an der Hintertür rechts eingeschlagen worden war. Außerdem fehlte sein Rucksack, in dem sich Sportbekleidung befunden hatte. Zudem fiel dem Geschädigten noch ein weiteres aufgebrochenes Fahrzeug, ein Ford Kombi, auf.

Bei Eintreffen der Polizei konnte der Besitzer des Ford ermittelt und hinzugezogen werden. Die Täter hatten eine hintere Dreiecksscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug anschließend vollständig durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht geklärt werden.

Am selben Morgen erschien ein Mitarbeiter eines Paketzustelldienstes bei der Polizeiwache in Burscheid und erstattete Anzeige wegen eines Diebstahls aus seinem Lieferfahrzeug. Er hatte den Kastenwagen der Marke Ford am Donnerstag (5. Januar) gegen 18 Uhr in der Höhestraße abgestellt und musste am nächsten Morgen gegen 6 Uhr feststellen, dass eine Scheibe eingeschlagen war und insgesamt 15 Pakete aus dem Fahrzeuginneren entwendet worden waren.

Die Polizei bittet um Mithilfe: Zeugen gesucht

An den drei Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. In allen Fällen nahm die Polizei eine Strafanzeige auf und bittet jetzt um Mithilfe.

Wer etwas Auffälliges im Umfeld der Tatorte in der Burscheider Innenstadt beobachtet hat, meldet sich bitte beim zuständigen Kriminalkommissariat 3 unter der Rufnummer (0 22 02) 2 05-0. kc

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Täter setzen Metallstangen ein
Täter setzen Metallstangen ein
Täter setzen Metallstangen ein
Kanonier Hindrichs fiel in Stalingrad
Kanonier Hindrichs fiel in Stalingrad
Kanonier Hindrichs fiel in Stalingrad
Sie war die Seele des Breitensports am Weidenweg
Sie war die Seele des Breitensports am Weidenweg
Sie war die Seele des Breitensports am Weidenweg
Sparkasse: Arbeiten in der Kundenhalle
Sparkasse: Arbeiten in der Kundenhalle
Sparkasse: Arbeiten in der Kundenhalle

Kommentare