Freiwillige Feuerwehr

Diese Feuerwehrfrauen retten Leben

-
+
Celina Fama ist eine der Frauen, die gerne hilft.

Internationaler Tag: Ehrenamtliche Retter zählen immer mehr weibliche Mitglieder.

Von Susanne Koch

Burscheid. Es sind immer noch wenige, aber es werden mehr. Frauen, die sich in der Feuerwehr engagieren. Die Burscheider Freiwillige Feuerwehr kann inzwischen auf fünf Frauen zählen: Lea Kopisch, Jeannette Müller, Nicole Opitz, Celina Fama und Mena Spital. Und dabei sind die Wege der Frauen, die sie zur Feuerwehr geführt haben, sehr unterschiedlich.

Nicole Opitz

„Für mich stand früh fest, dass ich wie Generationen meiner Familienmitglieder auch in die Feuerwehr gehe“, sagt Lea Kopisch vom Löschzug Stadtmitte. „Angefangen habe ich in der Jugendfeuerwehr.“ Jeannette Müller und Nicole Opitz vom Löschzug Hilgen möchten anderen helfen und finden die Technik spannend. „Es hat mich schon immer interessiert, wie die Abläufe in der Feuerwehr sind – bei Übungen wie auch bei Einsätzen“, sagt Jeannette Müller.

Durch eigene Erlebnisse habe ich gesehen, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr ist.

Mena Spital, Löschzug Dierath
Lea Kopisch.

Aber auch eigene Berührungspunkte mit der Feuerwehr können zu einer Mitgliedschaft führen. Mena Spital vom Löschzug Dierath ist erst im Dezember des vergangenen Jahres in die Feuerwehr eingetreten. Sie bereut bisher keinen einzigen Tag. „Durch eigene Erlebnisse haben ich gesehen, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr ist“, betont sie. „Schnelle und fachmännische Hilfe ist sehr wertvoll. Ich habe sie schon einige Male bekommen, nun möchte ich anderen genau das bieten können“, sagt sie voller Stolz.

Feuerwehr ist aber mehr, nicht nur Einsätze abarbeiten und anderen helfen. „Es sind wahre Freundschaften entstanden“, berichtet Nicole Opitz aus Hilgen. Celina Fama aus Dierath ergänzt: „Es ist wie eine Familie.“ Das aus Freundschaften auch Familien entstehen können, zeigt Jeanette Müller. „Durch die Feuerwehr habe ich meinen Ehemann kennengelernt.“

Jeanette Müller

Das Feuerwehr nicht nur Freude und Spaß bedeutet, das wissen die Feuerwehrfrauen. Einsätze können mitunter auch belastend sein, psychisch wie auch körperlich. Mit einem klaren „Ja“ beantworten alle Feuerwehrfrauen die Frage, ob sie den Aufgaben gewachsen sind.

„Frauen haben oft eine andere Denk- und Sichtweise. Wir ergänzen uns gegenseitig im Team, denn Feuerwehr ist immer Teamarbeit“, betont Jeanette Müller. Nicole Opitz hat die Haltung, dass Frauen genauso stark sind wie Männer und die Arbeit gleich gut leisten. Ein wenig enttäuscht über solche eine Frage ist Mena Spital: „Es ist traurig, dass das noch gefragt werden muss. Niemand wird als Feuerwehrmann oder -frau geboren. Wir alle durchlaufen die gleiche Ausbildung.“ Das sieht auch Celina Fama so. Sie sagt: „Frauen sollten zur Feuerwehr, um das das Bild zu normalisieren. Frauen sollten nicht mehr angestarrt werden, wenn sie solch ein Hobby ausüben.“ Auch Lea Kopisch werden solche Alltagsfragen gestellt. „Oft werde ich gefragt, ob die Jungen nicht alles für mich schleppen müssen“, sagt sie. „Darauf kann ich mit einem klaren ,Nein‘ antworten. Eine Frau kann genauso gut den Baum wegräumen oder eben mit Schere und Spreizer arbeiten. Wir haben noch Haken frei, jede Frau kann bei uns mitmachen.“

Die Feuerwehr ist ein Ort, wo jeder und jede ihren Platz finden können

„Ich möchte alle ermutigen, den Schritt zu wagen“, betont Celina Fama. „Man kommt an seine Grenzen, aber am Ende des Tages hat man etwas geschafft und ist endlos stolz auf sich selbst. Die Feuerwehr ist ein Ort, wo jeder und jede seinen Platz finden kann und wird.“ Die Zukunft wird den Frauen hoffentlich noch Zuwachs bei der Feuerwehr bringen.

Kontakt zur Freiwilligen Feuerwehr Burscheid

Mehr Infos: Frauen wie auch Männer, welche Interesse an einer Mitgliedschaft in der Feuerwehr haben, könne sich auf der Internetseite über die Arbeit und Tätigkeitsfelder informieren. Dort sind auch Kontaktmöglichkeiten zu finden. Der Kontakt ist für alle auch über per E-Mail möglich.

www.feuerwehr-burscheid.de/wir-suchen-dich

info@feuerwehr-burscheid.de

Mitmachen: Die Mitgliedschaft ist kostenlos und ehrenamtlich. Wer älter als 18 Jahre ist, nimmt am aktiven Einsatzdienst teil. Kinder ab 11 Jahren sammeln in der Jugendfeuerwehr Erfahrung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erzählkonzert beweist die Qualität des „bergischen Brahms“
Erzählkonzert beweist die Qualität des „bergischen Brahms“
Erzählkonzert beweist die Qualität des „bergischen Brahms“
Burscheid entwickelt sich gegen den Trend
Burscheid entwickelt sich gegen den Trend
Burscheid entwickelt sich gegen den Trend
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
Schüler lernen, Digitalisierung zu verstehen
Weihnachtsmarkt mit feinen Holzarbeiten
Weihnachtsmarkt mit feinen Holzarbeiten
Weihnachtsmarkt mit feinen Holzarbeiten

Kommentare