Die Türen sind ab dem 1. Mai geöffnet

Waffelpause

-kc- Die Besucher des Trassenfestes am Sonntag, 1. Mai, werden nicht nur in Burscheid oder Wermelskirchen verköstigt und verwöhnt. Die Radler und Wanderer können auch in Hilgen-Neuenhaus Halt machen. Dort eröffnet die evangelische Gemeinde Hilgen-Neuenhaus wieder die Waffelpause direkt an der Balkantrasse. An der Holzhütte stehen Tische und Bänke für die Besucherinnen und Besucher bereit.

Der 1. Mai beginnt dort um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Freien. Anschließend bis etwa 17 Uhr werden alle beköstigt, die das gerne möchten. Es gibt Kaffee, Tee, kalte Getränke, Waffeln und Snacks. „Es ist uns wichtig, diesen Ort wieder zu öffnen, weil wir wissen, dass er für viele Menschen Gelegenheit für eine Rast und für Gesellschaft bietet“, erklärt Presbyterin Dorothea Hoffrogge. „Und diese bieten wir gerne an.“ Die Einnahmen werden für die Arbeit der Gemeinde genutzt. Die Waffelpause hat in den kommenden Wochen immer sonntags und feiertags von etwa 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
„Die Krise hat uns ausgebremst“
„Die Krise hat uns ausgebremst“
„Die Krise hat uns ausgebremst“
TG Hilgen plant ein Jugendleistungszentrum
TG Hilgen plant ein Jugendleistungszentrum
TG Hilgen plant ein Jugendleistungszentrum

Kommentare