Die Tochter sagt ab, der Vater kommt

Sie kennen sich seit der Schulzeit: Frank Marquardt und Arno Dahlmanns alias die Flamingoboys.Foto: Flamingoboys
+
Sie kennen sich seit der Schulzeit: Frank Marquardt und Arno Dahlmanns alias die Flamingoboys.Foto: Flamingoboys

Heute startet die Kultur-Altstadt – Gastgeber ist Burscheid-Live

Von Nadja Lehmann

Uwe Graetke ist im Stress. Denn heute geht es los, sein Altstadtfest – beziehungsweise der erste Teil davon, die Kultur-Altstadt. Dann muss alles sitzen. Die Aufbauarbeiten begannen schon gestern Mittag. Uwe Graetke kennt es als Vorsitzender von Burscheid-Live schon: Er muss improvisieren. Denn ihn ereilten kurzfristig ein paar Absagen. Zu heute hatte er eigentlich Die Schlebuscher erwartet. Doch die Tanzgruppe aus dem rheinischen Karneval hat einen Coronafall im Umfeld.

Abgesagt hat auch Lena Falk. Für sie springt aber Sängerin Alex Seebald ein. „Sinnesexplosion“ heißt der aktuelle Titel der Sängerin, die in NRW in der Nähe der niederländischen Grenze aufwuchs und sich schon früh für den Gesang begeisterte. Lena Falk also kommt nicht. Aber ihr Vater. Der heißt nämlich Frank Marquardt und ist Teil der Flamingoboys, die heute ab 17.30 Uhr auf der Bühne stehen.

„Den Kontakt hat mir Lena Falk vermittelt“, erzählt Uwe Graetke. Er ist besonders gespannt auf die Flamingoboys, weil sie zum ersten Mal in Burscheid auftreten. Für das bodenständige Duo aus Geilenkirchen ist Burscheid quasi ein Warm-up, bevor sie weiterziehen in Uwe Hübners DJ-Hitparade. Dort stehen die beiden inzwischen mit Stars auf der Bühne, die sie einst selbst bewunderten.

Frank Marquardt und Arno Dahlmanns machen schon seit der 10. Klasse zusammen Musik. „Unser erster öffentlicher Auftritt fand am 1. September 1985 beim Stadtfest in Geilenkirchen statt“, verraten die beiden auf ihrer Homepage. Und so ging´s munter weiter: „Unseren zweiten öffentlichen Auftritt hatten wir dann beim Pfarrfest in Geilenkirchen- Bauchem. Es hatte sich schnell herumgesprochen, dass es nun in Geilenkirchen ein neues Musikduo gab, und es dauerte nicht lange, bis sich der Terminkalender füllte.“ 2011 schießen die beiden Rheinländer durch die Decke: Mit ihrer zweiten CD „Auf den DJ ist Verlass“ landen sie auf Platz 4 der deutschen Charts; sie nehmen an der Deutschen Schlager Hitparade teil – und gewinnen den ersten Preis. Den ersten Anruf eines Plattenproduzenten habe er noch für den Scherz seines Schwagers gehalten, verriet Frank Marquardt mal in einem Interview.

Heute wird übrigens wieder Thomas Kaps als Moderator auf der Bühne stehen. Nun ganz regulär, nachdem er bei Internationales Burscheid noch mutig für den gestürzten Martin Krix eingesprungen war – und die Sache so gut machte, dass ein Tänzchen mit Stargast Renata Lusin verdiente Belohnung war.

Talk am Sonntag: Martin Krix ist Moderator

Martin Krix ist jedoch am Sonntag zur Stelle und bittet zum Start zum Talk. Unter dem Motto „Frühschoppen einmal anders“ empfängt er von 11 bis 13 Uhr die Schauspieler Jens Hajek („Unter uns“), Frank Kubiak und Francesco Monforte (beide „Köln 50667“), die Sänger Amber und Laura van den Elzen und Mark Hoffmann („Deutschland sucht den Superstar“), die Fußball-Freestylerin Nina Windmüller und den Landtagsabgeordneten Rainer Deppe zum Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Impfung: Biontech kommt zu den Burscheidern
Impfung: Biontech kommt zu den Burscheidern
Impfung: Biontech kommt zu den Burscheidern
Bürgermeister Stefan Caplan: „Die Kommunen erfahren mehr Wertschätzung“
Bürgermeister Stefan Caplan: „Die Kommunen erfahren mehr Wertschätzung“
Bürgermeister Stefan Caplan: „Die Kommunen erfahren mehr Wertschätzung“

Kommentare