Angebote für Senioren

Das Wandern ist des Best-Agers Lust

Wandern ist sehr beliebt bei den Mitgliedern der Best-Ager-Gruppe.
+
Wandern ist sehr beliebt bei den Mitgliedern der Best-Ager-Gruppe.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Die ZWAR-Initiative in Burscheid sucht wieder Menschen, die sich den vielfältigen Aktivitäten anschließen wollen.

Von Susanne Koch

Burscheid. Heute Abend wird wieder gespielt. Im Tri-Café. Beginn ist um 19 Uhr. „Die Mitglieder bringen Gesellschaftsspiele mit, die dann abends gemeinsam ausprobiert werden“, sagt Hans-Georg Friedrich, der für die Website der Best-Ager-Gruppe inhaltlich füllt und aktuell hält. „Wir sind eine Interessengruppe, die sich aus dem ZWAR-Gedanken heraus entwickelt hat.“

ZWAR bedeute zwischen Arbeit und Ruhestand. „Der Name gefiel uns nicht so gut. Denn wir stecken ja nicht zwischen Arbeit und Ruhestand fest, sondern wir sind meistens im Ruhestand und erfreuen uns über die Aktivitäten, die wir gemeinsam gestalten.“ Deswegen haben sich die Burscheider den Namen „Best-Ager“ gegeben – unabhängig, selbstorganisiert, voller Tatendrang.

Zu Beginn der ZWAR-Gruppe in Burscheid, die noch von der Stadt moderiert wurde, waren es etwa 120 Seniorinnen und Senioren, die bei den verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen hatten. „Schnell zeigte sich aber, dass nicht alle dabei geblieben sind“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Vor der Corona-Pandemie waren es etwa 40 Menschen, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben, jetzt sind es leider nur noch 30. Es gibt viele Gründe, warum uns Teilnehmerinnen und Teilnehmer verlassen haben, einige sind Großeltern geworden, andere können leider gesundheitlich nicht mehr mithalten.“

Das ZWAR-Projekt wurde Ende der 70er Jahre in Nordrhein-Westfalen gestartet. Inzwischen gibt es sie in über 150 Kommunen. Und der Verein ZWAR unterstützt die Gruppen, wenn sie denn Hilfe benötigen. „Wir würden uns in Burscheid auch wieder über neue Interessentinnen und Interessenten freuen“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Wir treffen uns regelmäßig zum Stammtisch, gehen Wandern, spielen Boule und organisieren Spieleabende.“
Die Malgruppe sei während der Corona-Pandemie eingeschlafen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn wir sie wieder eröffnen könnten“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Wir brauchen dafür aber auch einen geeigneten Raum.“ Der Raum müsse groß genug sein. Und er muss den Anforderungen für eine Malgruppe entsprechen.

„Wir haben in der Stammtisch-Runde diese Woche auch darüber gesprochen, dass wir gerne unsere Kegelabende wieder beleben möchten“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Doch wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir jetzt erst einmal das Geschehen rund um die Corona-Pandemie abwarten wollen und dann uns im kommenden Frühjahr wieder damit beschäftigen wollen.“ Gerne würden auch spontane Aktivitäten angenommen.

„Wenn zum Beispiel eines unserer Mitglieder eine tolle Ausstellung entdeckt oder ein neues Ausflugsziel, fragt er über unseren Messanger-Dienst, wer denn Interesse hat, mitzukommen“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Der Messanger-Dienst wird nur an die weitergegeben, die wir kennen und denen wir vertrauen.“

Wer Interesse hat, sich den Best-Agers anzuschließen, kann sich erst einmal auf deren Homepage umsehen. „Unser Kalender wird immer gepflegt“, sagt der Sprecher der Initiative. „Und wer Kontakt aufnehmen will, kann dies auch über die Homepage machen.“ Auf der Homepage stehe alles Wissenswerte über die Best-Ager. „Und wie gesagt, wir würden uns sehr über neuen Zulauf freuen“, sagt Hans-Georg Friedrich. „Wir haben bisher noch nie jemand weggeschickt, bei uns finden alle, die wollen, auch ihren Platz in der Gruppe.“

www.best-ager-burscheid.de

ZWAR-Initiative

1979 wurde in Zeiten des wirtschaftlichen Strukturwandels an der Universität Dortmund unter der Leitung von Dr. Wolf Klehm, gemeinsam mit Rudi Eilhoff (†), einem Teilnehmer des Dortmunder Seniorenstudiums, das ZWAR Konzept entwickelt. Als Drittmittelprojekt wurden mit Unterstützung von Gewerkschaften und Betrieben die ersten Stadtteilgruppen der Zielgruppe „Junge Alte“ auf den Weg gebracht.

Lesen Sie auch: Lambertsmühle: Der Kräutergarten ist eine Apotheke

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tennisclub bereitet sich auf die Saison vor
Tennisclub bereitet sich auf die Saison vor
Tennisclub bereitet sich auf die Saison vor
Die Feste von Burscheid live sind anziehend
Die Feste von Burscheid live sind anziehend
Die Feste von Burscheid live sind anziehend
Rettung für 455 Legehennen und elf Hähne
Rettung für 455 Legehennen und elf Hähne
Rettung für 455 Legehennen und elf Hähne
Zeit für Besinnung – auch ohne Feiertag
Zeit für Besinnung – auch ohne Feiertag
Zeit für Besinnung – auch ohne Feiertag

Kommentare