Christen gehen den Sternenweg

Treffpunkt ist am Stephanus-Zentrum. Foto: rk
+
Treffpunkt ist am Stephanus-Zentrum.

-acs- Die Einladung geht an alle Wermelskirchener und Burscheider Gemeindeglieder der katholischen und evangelischen Kirchen. Für Samstag, 30. Oktober, lädt die Verbundgemeinde zum Sternenweg zum Stephanus-Gemeindezentrum der Evangelischen Gemeinde Hilgen-Neuenhaus ein. Die Strecke sei überschaubar, so dass jeder, egal ob gut zu Fuß, im Kinderwagen, mit Laufrädchen oder im Rollstuhl dabei sein könne.

Startpunkte sind: ab St. Laurentius Burscheid um 10 Uhr, ab Liebfrauen Hilgen gegen 11 Uhr. Die Burscheider gehen von Hilgen aus gemeinsam weiter. Ab St. Michael an der Wermelskirchener Kölner Straße geht es um 10 Uhr los. Am evangelischen Gemeindezentrum erwarten uns dann die Begegnung mit den Anderen, ein Imbiss und ein ökumenischer Abschlussgottesdienst sowie der Weltladen Wermelskirchen. Der Rückweg zu den Ausgangspunkten ist von der nahen Bushaltestelle mit der Buslinie 260 möglich. Wichtig: Um Corona konform bleiben zu können, bringt bitte jeder einen eigenen Becher mit. Die Organisatoren fänden es schön, wenn möglichst viele Gemeindemitglieder gemeinsam aufeinander zugehen würden. Anmeldung/Registrierung bitte bis zum 23. Oktober online unter folgendem Link https://bit.ly/wir-gehen. Gemeindeglieder, die diese Anmeldemöglichkeit nicht nutzen können, melden ihre Teilnahme bitte bei Martina Vogt unter Tel. (02196) 83186.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Andrea Kampmann ist Burscheids Dorfsheriff
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Wege des Vorsitzenden und des Geschichtsvereins trennen sich
Fans der Schallplatte treffen sich
Fans der Schallplatte treffen sich
Fans der Schallplatte treffen sich
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“
Sabine Krämer-Kox: „Die Freigabe der Strecke wäre ideal“

Kommentare