Burscheids Fußballer fiebern im neuen Vereinsheim mit

So ruhig wie hier war es im Vereinsheim nicht, als die Fußballer des Ballspielvereins Deutschland die Daumen drückten. Archivfoto: BV Burscheid
+
So ruhig wie hier war es im Vereinsheim nicht, als die Fußballer des Ballspielvereins Deutschland die Daumen drückten. Archivfoto: BV Burscheid

BV-Vorsitzender Bernd Hammans vermisste bei der deutschen Mannschaft den Willen zum Sieg

Von Nadja Lehmann

Deutschland gegen England: Ehrensache, dass am Dienstagabend natürlich auch der Ballspielverein (BV) Burscheid zusah, und, was könnte schließlich schöner sein, das gesellig miteinander im neuen Vereinsheim auf der Anlage in Griesberg. „Wir waren sicher 20 Leute“, schätzt der Vereinsvorsitzende Bernd Hammans. Und ganz bunt gemischt. „Die A-Jugend war komplett dabei.“

Doch nun sind die deutschen Kicker ausgeschieden, sie unterlagen mit 0:2: Die Ära von Bundestrainer Joachim Löw endet in Wembley.

„Ich hatte 3:1 getippt“, verrät Bernd Hammans Details aus dem vereinsinternen Tippspiel. Und gibt zu: „Aber ich war nicht sicher.“ So ging es wohl auch seinen Mitstreitern. Getippt wurde nämlich alles Mögliche. „Aber ein 0:2 hat dann doch niemand vorhergesehen.“

Erste Skepsis machte sich im Vereinsheim jedoch schon in der ersten Halbzeit breit. „Da haben beide Mannschaften so gespielt, als sollte bloß kein Tor fallen“, findet Hammans. „Es wurde zur sehr auf Sicherheit gesetzt.“ Ballbesitz sei halt nicht alles. „Mir hat an der Mannschaft der Wille gefehlt, zu gewinnen.“

Ja, er sei enttäuscht, gibt der BV-Vorsitzende zu: Er hatte sich schon auf die nächste Runde am Samstag im Vereinsheim gefreut. „Ich werde weiterhin gucken, aber wohl nicht mehr jedes Spiel.“ Seine Favoriten: Italien werde noch eine Rolle spielen, Spanien ebenso, und Belgien. „Aber es ist die Euro des Favoritensterbens“, sagt Hammans. Frankreich raus, Holland raus, Portugal raus: „Den Sieg einer kleinen Mannschaft kann man nicht ausschließen.“ Im Fokus hat Bernd Hammans dabei Tschechien und Dänemark.

Für die deutsche Mannschaft blickt er optimistisch in die Zukunft. „Hansi Flick wird das richten. Er ist eine gute Wahl“, sagt er über den neuen Bundestrainer. Seiner Meinung nach sei der frühere Assistent von Jogi Löw maßgeblich für den WM-Sieg in Brasilien verantwortlich gewesen. „Er wird einen anderen Wind in die Truppe bringen. Das ist gut so.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Regensburger Domspatzen geben Konzert
Regensburger Domspatzen geben Konzert
Regensburger Domspatzen geben Konzert
Tagesstätte baut Unterschlupf für Fledermäuse
Tagesstätte baut Unterschlupf für Fledermäuse
Tagesstätte baut Unterschlupf für Fledermäuse
Besucher schauen Restauratorin über die Schulter
Besucher schauen Restauratorin über die Schulter
Besucher schauen Restauratorin über die Schulter
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz

Kommentare