Burscheider Martinspark feiert seine Premiere

Mehrere Schausteller bauen ihre Stände beim 1. Burscheider Martinspark auf. Foto: Uwe Graetke
+
Mehrere Schausteller bauen ihre Stände beim 1. Burscheider Martinspark auf.

Verein Burscheid Live will an seine erfolgreichen Veranstaltungen anknüpfen

-ms- Was vor einem Jahr noch kurzfristig wegen des Lockdowns abgesagt werden musste, wird nun am Wochenende des 6. und 7. Novembers stattfinden – die Premiere des „Burscheider Martinsparks“ auf dem Marktplatz.

Nachdem es den früheren Burscheider Martinsmarkt bereits seit 2011 nicht mehr gebe, wolle der Verein Burscheid Live mit dem „1. Burscheider Martinspark“ die St. Martins-Tradition in der Stadt wieder stärken, erklärt Vorsitzender Uwe Graetke. „Auch wenn die letzten Monate für die aktiven Vereinsmitglieder mit den Ausrichtungen von Internationales Burscheid sowie der Kultur-Altstadt und dem Nostalgischen Altstadt-Jahrmarkt mit sehr viel Anstrengung verbunden waren, war es für die Organisatoren unstrittig, dass am ersten November-Wochenende der Martinspark veranstaltet wird, wenn die Corona-Situation und Bestimmungen dies zulassen.“

Als Hauptattraktionen für die Kinder werden von Schausteller Frank Suermann aus Leverkusen ein großes Karussell, von der Schaustellerfamilie Josef Schaffrath aus der Nähe von Düren zwei Stände mit Pfeilwerfen und Süßwaren sowie vom veranstaltenden Verein Rocco‘s Holzeisenbahn und ein Glücksrad aufgebaut.

Graetke: „Die Bäckerei Kretzer spendet zudem für die Kinder 150 Weckmänner.“ Neben den Kindern sollen sich aber auch die Erwachsenen an den beiden Tagen wohlfühlen. So gibt es bei Fitzis-Weinzeiten neben einem Kinderpunsch auch Glühwein, Wein, Erfrischungsgetränke und am Verkaufswagen vom Scapicaffe Espresso, Kaffee und mehr. Bei der Pizzeria Da Massimo gibt es außer Pizza auch mit Bratwurst und Pommes leckeres. Zudem präsentiert Vereinsmitglied Christel Neumann-Schüttler auf dem Martinspark winterliche Handarbeiten.

Veranstalter hofft auf schönes Wetter

Dass Burscheid Live zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltungen auch noch einen Martinspark auf die Beine stellen konnte, sei dabei der finanziellen Unterstützung durch die Burscheider Firmen Adient, Federal Mogul und Containerdienst Willy Löher, der Kreissparkasse Köln sowie der Buchhandlung Ute Hentschel zu verdanken. „Es wäre schön, wenn das Wetter mitspielt und wir einen ähnlich guten Besuch wie bei dem Nostalgischen Altstadt-Jahrmarkt verzeichnen könnten“, hofft der Vorsitzende. „Es wäre dann das i-Tüpfelchen auf unserem bis dato so erfolgreichen Neustart seit Ende August. Wir sind sehr froh darüber, dass wir trotz aller Unabwägbarkeiten an der Durchführung unserer Veranstaltungen festgehalten haben und damit den Besuchern aller Altersgruppen viel Freude bereiten konnten. Dies wird uns hoffentlich auch diesmal gelingen.“

Der „1. Burscheider Martinspark“ ist am Samstag, 6. November, von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag, 7. November, von 11 bis 19 Uhr für die Besucher ohne besondere Zugangsregelung geöffnet. Der Verein empfiehlt aber, eine medizinische Maske aufzusetzen, wenn ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen nicht eingehalten werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Heidi Neumann kandidiert sich für den Landtag
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Burscheider genießen Musik und Geselligkeit
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Die Zukunft erreicht Burscheid und Wermelskirchen
Gut Landscheid bietet Schnelltests an
Gut Landscheid bietet Schnelltests an
Gut Landscheid bietet Schnelltests an

Kommentare