Burscheider Heimatpreis geht in seine letzte Runde

Mit seinem Buch über die „Verschwundenen Häuser“ überzeugte der BGV auf städtischer und auf Landesebene. Archivfoto: BGV
+
Mit seinem Buch über die „Verschwundenen Häuser“ überzeugte der BGV auf städtischer und auf Landesebene. Archivfoto: BGV

Lokales Engagement soll gewürdigt werden – Bewerbungsstart ist am 15. April

Von Nadja Lehmann

Der Bergische Geschichtsverein hatte gezeigt, wie man´s macht: 2020 errangen seine Aktiven den Heimatpreis der Stadt Burscheid. Mit seinem Buchprojekt „Verschwundene Häuser in Burscheid“ hatte die Burscheider Abteilung des BGV auf ganzer Linie überzeugt. Und glänzte wenig später sogar auf Landesebene, indem der Verein auch den mit 8000 Euro dotierten Heimat-Preis 2021 des Landes NRW in der Kategorie „Herausragende Wege der Heimatvermittlung“ nach Hause holte.

Jetzt geht die Bewerbung um den „Burscheider Heimatpreis“ in seine nächste Runde und gibt letztmalig neuen Projektideen die Chance auf ein Preisgeld. Das teilt nun Stadtsprecherin Renate Bergfelder-Weiss mit. Mit dem Heimat-Preis soll das lokale Engagement von ehrenamtlichen Tätigkeiten gewürdigt werden. „Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit bietet der Heimatpreis auch die Chance, Ansporn für andere zu liefern und neue Ideen oder Unterstützer zu finden“, erklärt Bergfelder-Weiss.

Burscheid nimmt seit 2019 an dem auf vier Jahre ausgelegten Landesprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ teil. Das hatte der Rat der Stadt Burscheid im Januar 2019 einstimmig beschlossen. Nach der inzwischen eingetroffenen Förderzusage erhält Burscheid auch für das Jahr 2022 ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Burscheider Vereine, Initiativen, Projekte und Privatpersonen, die lokale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken.

Wie kann ich mich bewerben?

Einzureichen ist eine kurze Projektbeschreibung, die durch Presseartikel, Fotos oder Skizzen zur Vorher-/Nachher-Darstellung ergänzt werden kann. Die Projekte müssen spätestens bis zum 30. Juni 2023 realisiert sein. Ebenfalls ist das Projekt einem oder mehreren Preiskriterien zuzuordnen. Die Zuordnung ist kurz zu begründen. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen gehen per Mail an heimat-preis@burscheid.de oder per Post an: Stadt Burscheid, Büro des Bürgermeisters, Höhestraße 7-9, 51399 Burscheid.

Wann kann ich mich bewerben?

Bewerbungen können vom 15. April bis zum 15. August schriftlich eingereicht werden. Es gilt das Eingangsdatum.

Wie lauten die Preiskriterien?

Der Heimatpreis NRW würdigt und prämiert jedes Jahr Engagement und nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat, die einen Beitrag leisten zur Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Orte und Plätze in Burscheid, zur Bewahrung und Stärkung der lokalen und regionalen Identität, zur Stärkung der Verwurzelung von Menschen und zur Förderung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts in Burscheid, zur Erhaltung von Traditionen, zur Pflege des Brauchtums und Erhaltung und Stärkung des lokalen sowie regionalen Erbes.

Wie hoch ist das Preisgeld?

Das vom Land Nordrhein-Westfalen bereitgestellte Preisgeld von 5000 Euro soll in der Staffelung 2500 Euro (1. Platz), 1500 Euro (2. Platz) und 1000 Euro (3. Platz) ausgeschüttet werden. Gibt es nur zwei Preisträger, erfolgt die Staffelung 3500 Euro für den 1. Platz und 1500 Euro für den 2. Platz. Gibt es nur einen Preisträger, erhält dieser die volle Summe. Der Preisträger beziehungsweise die Preisträger stellen sich anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene.

Wer bewertet die Projekte?

Die Bewertung der eingereichten Initiativen und Projekte erfolgt in nichtöffentlicher Sitzung durch den Kulturausschuss. Er setzt die Anzahl der Preisträger fest und bereitet die Entscheidungsgrundlage für den Stadtrat vor. Der Rat entscheidet schließlich über die Verleihung des Heimat-Preises in nichtöffentlicher Sitzung. Ende des Jahres 2022 erfolgt dann die Preisvergabe in kleinem Rahmen.

Alle Infos auf einen Blick

In einem Faltblatt sind alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu finden. Zudem sind auch auf der städtischen Homepage unter der Rubrik „Aktuelles“ Informationen rund um den Heimatpreis nachzulesen.

www.burscheid.de

Der Heimatpreis

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ So hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW das Förderprogramm überschrieben. Mit Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis fördert das Land mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Grundschulen heißen ihre i-Dötze willkommen
Grundschulen heißen ihre i-Dötze willkommen
Grundschulen heißen ihre i-Dötze willkommen
Auf den guten Start folgt ein harter Rückschlag
Auf den guten Start folgt ein harter Rückschlag
Auf den guten Start folgt ein harter Rückschlag
Illegales Kfz-Rennen auf der A1: Fahrer schwer verletzt
Illegales Kfz-Rennen auf der A1: Fahrer schwer verletzt
Illegales Kfz-Rennen auf der A1: Fahrer schwer verletzt

Kommentare