Burscheider Feuerwehr sichert Unfallstelle

Das hätte schlimmer enden können, resümierte Jens Knipper von der Burscheider Feuerwehr anschließend. Die Löschzüge Stadtmitte und Hilgen wurden auf die A 1 alarmiert. Der Verkehr wurde nach dem Unfall einspurig vorbeigeführt. Fotos: Jens Knipper/Feuerwehr Burscheid
+
Das hätte schlimmer enden können, resümierte Jens Knipper von der Burscheider Feuerwehr anschließend. Die Löschzüge Stadtmitte und Hilgen wurden auf die A 1 alarmiert. Der Verkehr wurde nach dem Unfall einspurig vorbeigeführt.

Einsatz auf der A 1

-nal- Einsatz für die Burscheider Feuerwehr: Am gestrigen Donnerstagvormittag wurden die Löschzüge Stadtmitte und Hilgen um exakt 10.17 Uhr auf die A 1 in Fahrtrichtung Leverkusen alarmiert. „Die Leitstelle hatte einen Verkehrsunfall zwischen einen Pkw und einem Lkw gemeldet“, schreibt Jens Knipper, der sich für die Burscheider Wehr um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Die Löschzüge rückten mit folgenden Infos aus: Personen sollten sich nicht mehr im Fahrzeug befinden, der Fahrer sei nicht eingeklemmt.

„Die Rettungsgasse hat gut funktioniert. Die letzten Male war dies anders.“

Einsatzleiter Klaus Kopisch

„Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich keine Personen mehr in den beteiligten Fahrzeugen“, berichtet Knipper. „Beim Anblick des aufgefahrenen Kleintransporters hätte man anderes vermuten können.“ Die Burscheider Kräfte sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Polizei ab; die Fahrbahn wurde auf einen Fahrstreifen verengt.

Einsatzleiter Klaus Kopisch war zufrieden mit der Rettungsgasse. „Es bildete sich bereits bei der Anfahrt ein Stau, aber die Rettungsgasse hat gut funktioniert. Die letzten Male war dies anders.“ Auch Jens Knipper hatte bei vergangenen Einsätzen mehrfach das Fehlen einer Rettungsgasse erwähnt und moniert.

„Bevor der Einsatz beendet werden konnte, musste noch der Dachgepäckträger des Kleintransporters demontiert werden. Dieser hatte sich im Auflieger des Lkw verfangen“, so Knipper weiter. Das Fahrzeug sei anschließend durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt worden.

Während des gesamten Einsatzes und der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei war die Autobahn für die Fahrer auf einen Fahrstreifen verengt: „Das hatte im Mittagsverkehr einen langen Stau zur Folge.“

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Der Krieg erschüttert auch die Wirtschaft
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Kita „Kleine Strolche“ feiert 30 erfolgreiche Jahre
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Judoka trainieren mit einem Olympioniken
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert
Die Waffelpause hat sich längst fest etabliert

Kommentare