Umweltausschuss

Burscheid wirbt für blühende Vorgärten

Dieser Vorgarten ist noch nicht ganz im Sinne der Stadt Burscheid.
+
Dieser Vorgarten ist noch nicht ganz im Sinne der Stadt Burscheid.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Stadt wiederholt Wettbewerb „Grün statt grau – Naturoase statt Schotterwüste“.

Von Susanne Koch

Burscheid. Die Stadt Burscheid möchte ihre Vorgärten blühend und insektenfreundlich gestaltet wissen. So hatte sie im Frühjahr dieses Jahres zum Wettbewerb „Grün statt grau – Naturoase statt Schotterwüste“ aufgerufen. „Wir haben darauf keine Resonanz erhalten“, sagt Heike Wunderlich, die zuständige Amtsleiterin im Umweltausschuss. „Nicht mal eine Nachfrage.“ So wurde der Wettbewerb am 16. Mai beendet.

Was tun? Die Stadt Burscheid schlägt dem Umweltausschuss eine Wiederholung im Herbst vor, mit einem erhöhten Preisgeld von 1000 Euro, einer längeren Laufzeit und der gleichen Jury. Das Preisgeld sei im Haushalt vorhanden und werde aus den Mitteln des Umweltmanagements beglichen.

„Der Wettbewerbszeitrum im Frühjahr lief vom 7. Februar bis zum 13. Mai“, sagte Heike Wunderlich. „Wir hatten zum Auftakt des Wettbewerbs die Webseite Naturnahe Gartengestaltung auf der Homepage der Stadt Burscheid veröffentlicht. Zur selben Zeit wurde eine Pressemitteilung herausgegeben. Und nachdem im Verlauf keine Eingänge von Bewerberinnen und Bewerbern zu verzeichnen waren, wurde noch zweimal über die Presse zur Teilnahme am Wettbewerb aufgerufen sowie beim Stadtgespräch der CDU-Seniorenunion auf den Wettbewerb hingewiesen.“

Alle Fraktionen stimmten dem Vorschlag zu. Dr. Wolfgang Krämer (FDP) merkte vorher an, dass viele Mitbürger, die einen Steingarten bevorzugten, weil sie nicht mehr so viel Arbeit haben wollen, erst nach drei Jahren bemerkten, dass auch ein Steingarten gepflegt werden will.

Die Ausschreibung den Grundsteuerbescheiden beilegen

Reiner Höpken (CDU) regte an, die Landschaftsarchitekten diesbezüglich anzuschreiben und allen Knöllchen ein entsprechendes Schreiben beizulegen. „Letzteres geht nicht, weil das automatisierte Verfahren sind“, sagte Heike Wunderlich. „Man könnte aber die Ausschreibung den Grundsteuerbescheiden im Januar beilegen.“

In Baden-Württemberg, Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt und in vielen bundesdeutschen Städten sind Schottergärten bereits verboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Politik justiert in den Ortschaften nach
Politik justiert in den Ortschaften nach
Politik justiert in den Ortschaften nach
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Ausgewählter Drehort: Eine Villa in Burscheid
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst
Luke nimmt das Coronavirus sehr ernst
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid
Fünf Spaziergänge in der kalten Jahreszeit in und um Burscheid

Kommentare