Burscheid soll Impfstelle bekommen

Kreis

-nal- Neuigkeiten von der Impffront: Wie der Rheinisch-Bergische Kreis mitteilt, können sich in Overath und Rösrath die Bürgerinnen und Bürger von heute bzw. morgen an Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen in eigens dafür eingerichteten Impfstellen des Rheinisch-Bergischen Kreises abholen. Und noch interessanter für Burscheid ist der Nachsatz: „In den nächsten Tagen soll zudem eine weitere Impfstation in Burscheid an den Start gehen“, heißt es in der Mitteilung. Das bestätigt der Kreis auf Nachfrage: „Hier laufen derzeit noch die Planungen zur Umsetzung“, heißt es dazu aus Bergisch Gladbach. Mehr will der Kreis erst bekanntgeben, wenn alles in trockenen Tüchern ist.

Der Betrieb in Rösrath und Overath erfolgt zunächst ohne Terminvergabe, ein Online-Buchungsprogramm wird derzeit eingerichtet. Eine entsprechende Mitteilung erfolge, sobald die Software in Betrieb sei und Termine vereinbart werden könnten, kündigt der Kreis an. Geimpft wird von morgen an in Overath, Hauptstraße 78, sowie ab heute in Rösrath, Kölner Straße 51, jeweils montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr. In Rösrath bleibt zudem das mobile Impfangebot bestehen, in Overath nicht. Ermöglicht werden die Impfstellen durch die enge Zusammenarbeit des Kreises mit Kommunen und Hilfsorganisationen. „Wir sind sehr dankbar für diese hervorragende Unterstützung“, erklärt Landrat Stephan Santelmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Starkregenkarte zeigt, wo Überschwemmungen drohen
Starkregenkarte zeigt, wo Überschwemmungen drohen
Starkregenkarte zeigt, wo Überschwemmungen drohen
Tod des Bürgermeisters erschüttert die Stadt
Tod des Bürgermeisters erschüttert die Stadt
Tod des Bürgermeisters erschüttert die Stadt
Gastronomen kämpfen mit vielen Baustellen
Gastronomen kämpfen mit vielen Baustellen
Gastronomen kämpfen mit vielen Baustellen
Eine „Mini-Kita“ als Modellprojekt
Eine „Mini-Kita“ als Modellprojekt
Eine „Mini-Kita“ als Modellprojekt

Kommentare