Neueröffnung

Rossmann zieht in die Lindenpassage

Ins Untergeschoss der Lindenpassage zieht ein Rossmann-Drogeriemarkt. Das Foto rechts entstand in Weiden. Fotos: Anja Wollschlaeger/Joerg Koch/ Getty Images for Rossmann
+
Ins Untergeschoss der Lindenpassage zieht ein Rossmann-Drogeriemarkt.

Eigentümer und Drogeriemarktkette bestätigen den Abschluss eines Mietvertrages.

Von Anja Wollschlaeger

Burscheid. Neun Jahre nach der Schlecker-Pleite im Jahr 2012 will der Rossmann-Konzern, eine Filiale in Burscheid eröffnen. Die Pläne bestätigte in der vergangenen Woche Andreas Chadoni, Vertreter der Munitor-Gruppe, die aktuell Eigentümerin der Passage ist. Er sagt: „Wir haben bereits einen Mietvertrag abgeschlossen.“

In dem Geschäft will die Drogeriemarktkette auf einer Fläche von 800 Quadratmetern das gesamte Sortiment anbieten, teilt die Pressestelle mit. Damit wäre das geplante Geschäft in Burscheid eine überdurchschnittlich große Filiale. Laut dem aktuellen Geschäftsbericht ist die durchschnittliche Verkaufsfläche im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 600 Quadratmeter gewachsen.

Neueröffnung: Eröffnungsdatum noch unklar - Baugenehmigung fehlt noch

Wann im Untergeschoss der Lindenpassage wieder Seife, Waschmittel und Rasierwasser verkauft werden, ist allerdings noch unklar. Chadoni sagt: „Wir haben einen Bauantrag gestellt, der aber noch nicht genehmigt ist.“

Aktuell sind im Untergeschoss noch mehrere Geschäfte geöffnet. Von denen, sagt Chadoni, sollen nicht alle ausziehen. Die Postfiliale von Diana Fontana soll bleiben, ebenso der Textilhändler Kik.

Wie in der Etage, die durch den Zugang zur Tiefgarage und die Treppe ins Erdgeschoss geprägt ist, zukünftig zugeschnitten werden soll, ließ Chadoni noch offen: „Die Gestaltung war eine Herausforderung.“

Wir haben einen Bauantrag gestellt, der aber noch nicht genehmigt ist.

Andreas Chadoni, Verteter der Munitor-Gruppe

Die aktuelle Eigentümerin gehört zur Munitor-Gruppe in Saarbrücken und hat ihren Schwerpunkt im Saarland. Sie hat die Lindenpassage 2018 von der Firma Belmo Invest aus Monheim übernommen, die die Burscheider Immobilie 2013 aus der Insolvenzmasse des niederländischen Fonds „Deutsche Land“ gekauft hatte. So wechselhaft wie die Besitzverhältnisse der Immobilie waren die Mietverträge mit den Ladeninhabern nicht. So bestätigt Chadoni, dass das Ladenlokal in dem zuletzt Schlecker gemietet hatte, tatsächlich seit der Pleite der Kette leer steht. Andere Läden habe man bewusst nicht neu vermietet, weil die Umgestaltung seit längerem geplant sei. Die aktuellen Mietverträge laufen teils noch bis Dezember.

Chadoni ist im Gespräch anzumerken, dass die Drogeriemarkt-Idee in Burscheid gut angekommen sei: „Wir mussten hier niemanden überzeugen und wir möchten die Sehnsucht der Burscheider nach einem Drogeriemarkt erfüllen.“

Innenstadt passt zur Expansionsstrategie

Ein Eröffnungsdatum für die Filiale Burscheid kann die Pressestelle von Rossmann aber noch nicht nennen. Warum es so lange gedauert hat, bis die Entscheidung gefallen ist? Auch darüber schweigen sich sowohl Mieter als auch Vermieterin aus. Laut Chadoni hatte schon der Voreigentümer eine entsprechende Bauvoranfrage gestellt. Auch die Einwohnerzahl spricht laut der aktuellen Expansionsstrategie des Drogisten für die Filiale in der Burscheider Innenstadt. Gesucht werden demnach Ladenlokale in Städten ab 6000 Einwohnern.

Hintergrund

Montanusstraße: An der Montanusstraße entsteht ein neuer Einzelhandelsstandort. Dort soll Platz für einen Vollsortimenter und einen Drogeriemarkt entstehen.

Vorgeschichte: Planungen für diesen Standort reichen zurück bis ins Jahr 2013. Ein Rechtsstreit zwischen dem Discounter Aldi und der Stadt Burscheid endete 2016 in einem Vergleich. Aldi darf demnach in Hilgen-Dünweg zwar anbauen, jedoch sind bestimmte Kernsortimente dort ausgeschlossen, unter anderem Drogerieartikel.

Standpunkt: Endlich wieder Mascara

Kommentar von Anja Wollschlaeger

burscheid@rga.de

Bis Rossmann in Burscheid öffnet, wird ein Jahrzehnt ohne Drogeriemarkt in Burscheid vergangen sein. Eine Zeit, in der wir Burscheider gelernt haben, dass es auch im Discounter Seife zu kaufen gibt und es uns fast nicht mehr stört, dass Omi denselben Duft trägt wie wir. Wir sind für Reformhausartikel nach Wermelskirchen gefahren und haben Kinderzahnbürsten in Leverkusen gekauft. Windeln kommen per Post und Rasieren können sich die Herren noch immer mit dem Apparat von Elektro Busch (hoffentlich hält er durch, bis es wieder ein zusammenpassendes Set Nassrasierzeug zu kaufen gibt). Oder, wie es jüngst unter Freundinnen hieß: Ob DM, Rossmann oder Müller ist total egal, Hauptsache es geht schnell.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Burscheid hat einen neuen Mietspiegel
Burscheid hat einen neuen Mietspiegel
Burscheid hat einen neuen Mietspiegel
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt feiert seine Premiere in Burscheid
Mini-Sportler stürmen das erweiterte Spielgelände
Mini-Sportler stürmen das erweiterte Spielgelände
Mini-Sportler stürmen das erweiterte Spielgelände

Kommentare