Kriminalität

Räuber bedrohen Burscheider mit Waffe

Die Sprechzeiten der Polizei in Radevormwald beschränken sich auf wenige Stunden in der Woche. Symbolfoto: Christian Beier
+
Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei bleib erfolglos.

Die Täter flüchteten zunächst zu Fuß mit einer Tasche voller Bargeld. Später stiegen sie in einen schwarzen Golf V mit Viersener Kennzeichen.

Burscheid. Am Montagnachmittag ist ein 39-jähriger Burscheider gegen 13.10 Uhr auf einem Parkplatz an der Bürgermeister-Schmidt-Straße von zwei unbekannten Tätern mit einer Waffe bedroht worden. Laut Polizei entwendeten sie aus seinem Wagen eine Tasche mit Bargeld.

Das Opfer ist Angestellter einer Apotheke und hatte eine Tasche mit den Tageseinnahmen mehrerer Apotheken dabei, die er zur Bank bringen wollte. Als er aus seinem Wagen stieg, standen plötzlich zwei Maskierte vor ihm, die ihn mit einer Waffe bedrohten und die Tasche an sich nahmen.

Die Täter flüchteten zunächst zu Fuß und stiegen in der Nähe in einen schwarzen VW Golf V mit Viersener Kennzeichen. Vermutlich flüchteten sie im weiteren Verlauf in Fahrtrichtung Leverkusen.

Eine groß angelegte Fahndung verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei hat umgehend ihre Ermittlungen aufgenommen und auch eine Spurensicherung am Tatort durchgeführt.

Bewaffneter Raub in Burscheid: So sollen die Täter aussehen

Der erste Täter soll etwa 30 bis 35 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß sein. Er hat einen breiten Körperbau, dunkle Augen, kurze Haare und trug zur Tatzeit eine blaue Kappe, ein schwarzes T-Shirt, dunkelblaue Jeans und schwarze Wollhandschuhe. Der zweite Täter soll ebenfalls circa 30 bis 35 Jahre alt sein, außerdem etwa 1,80 Meter groß. Auch er hat einen breiten Körperbau und dunkle Augen. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Hose sowie Sneaker mit Krokodil-Emblem. Beide Täter sollen mit schwarzen Stofftüchern vermummt gewesen sein. Die gestohlene Tasche ist grün-grau-weiß gestreift.

Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen schweren Raubes aufgenommen. Wer Hinweise zu den zwei Tätern oder dem gesuchten Täterfahrzeug geben kann, wendet sich unter Tel. 02202 205-0 an die Polizei Rhein-Berg. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Egerländer spielen in lockerer Atmosphäre im Park auf
Egerländer spielen in lockerer Atmosphäre im Park auf
Egerländer spielen in lockerer Atmosphäre im Park auf
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben
Unwetterschäden werden nun deutlich sichtbar
Unwetterschäden werden nun deutlich sichtbar
Unwetterschäden werden nun deutlich sichtbar
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet

Kommentare