Angebote für Senioren

Begegnung wird in der Villa Luchtenberg hier großgeschrieben

Das Haus der Begegnung an der Montanusstraße: Der Name ist Programm, auf das Miteinander wird Wert gelegt. Archivfoto: Nadja Lehmann
+
Das Haus der Begegnung an der Montanusstraße: Der Name ist Programm, auf das Miteinander wird Wert gelegt. Archivfoto: Nadja Lehmann

In der einstigen Villa Luchtenberg macht der Arbeiter- und Samariter-Bund Angebote für Senioren.

Von Stephanie Licciardi

Burscheid. Seit 1995 ist die Villa Luchtenberg in der Montanusstraße 8 eine wichtige Adresse für ältere Burscheiderinnen und Burscheider. Wo einst die Familie Luchtenberg lebte und später das Deutsche Rote Kreuz seine Büroräume hatte, bietet seit über 26 Jahren der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Geschäftsstelle Burscheid, Angebote rund um Pflegedienstleistungen, Veranstaltungen oder Unterstützung an. Sabine Kosse und ihr Team stehen Senio-rinnen und Senioren mit Rat und Tat zur Seite.

Die Leiterin des jetzigen Hauses der Begegnung ist erleichtert, dass Beratungen und Veranstaltungen seit dem Frühsommer wieder möglich sind. „Im Juni haben wir wieder unsere Spielenachmittage gestartet“, erzählt Sabine Kosse. Lange waren die Türen der Fabrikantenvilla geschlossen; Spielenachmittage fielen aus, die Begegnungen lagen auf Eis. „Das war für unsere Seniorinnen und Senioren auch eine schwere Zeit“, meint Kosse rückblickend. „Denn bei uns werden Austausch und Begegnung großgeschrieben.“

Dienstags findet im Begegnungszentrum ein Café als Offener Treff für ältere Menschen statt

Zum Teil leben viele der Menschen, die die Angebote des ASB regelmäßig wahrnehmen, allein und sind zudem pflegebedürftig. In Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln ist es hart, nicht unter Menschen zu kommen, das weiß das ASB-Team.

Dienstags findet im Begegnungszentrum im Untergeschoss ein Café als Offener Treff für ältere Menschen statt. „Für die Personen, die aufgrund eingeschränkter Mobilität nicht zu uns kommen können, bieten wir die Möglichkeit eines Fahrdienstes an.“ In kleinen Gruppen bis zu acht Personen starteten Kosse und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen ersten Auftakt des kostenfreien Angebotes. „Vor der Pandemie waren wir jede Woche rund 20 Personen, das war natürlich seit Pandemiebeginn nicht mehr möglich“, so die Leiterin weiter.

Die Erleichterung und Freude ist auf beiden Seiten groß.

Sabine Kosse, Leiterin des Arbeiter-Samariter-Bunds Burscheid

Ab Herbst 2020 teilte das Team dann die Gruppen auf, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an drei Tagen in der Woche die Gelegenheit hatten, wieder unter Leute zu kommen. „Natürlich wird bei unseren Nachmittagen auch gespielt. Beliebt sind Brett- und Kartenspiele“, erzählt Kosse. Eine Altersbeschränkung gebe es nicht. „Die älteste Besucherin ist über 95 Jahre alt.“

Unter Einhaltung eines Hygienekonzepts, das das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln vorsieht, sind die Spielenachmittage allmählich wieder angelaufen. „Die Erleichterung und Freude ist auf beiden Seiten groß.“

Der ASB Burscheid setzt zudem eine sozialgesellschaftliche Tradition der Familie Luchtenberg fort. Kosse: „Die Villa lebt von Begegnungen. Nach dem Tod des letzten Luchtenbergs wurde das Haus an die Stadt Burscheid vermacht mit der Auflage, dass das Gebäude für soziale Programme und Veranstaltungen genutzt wird.“ Sie hofft, dass das Veranstaltungsangebot schrittweise wieder aufgenommen werden kann. Sabine Kosse: „Bis 2020 haben wir Yoga oder Spanischunterricht angeboten. Auch Sitzkegeln oder Bingo-Nachmittage haben wir veranstaltet. Das ist zurzeit nicht möglich, aber wir hoffen, dass wir bald mit unseren Angeboten wieder starten können. Anfragen von Dozentinnen und Dozenten, mit denen wir bereits zusammengearbeitet haben, liegen uns schon vor.“ Die Begegnungen nehmen also wieder zu.

Hintergrund

Spielenachmittag: Jeden Mittwoch findet von 14 bis 16 Uhr im Haus der Begegnungen des Arbeiter- und Samariter-Bundes, Montanusstraße 8, ein Spielenachmittag für Seniorinnen und Senioren statt. Teilnehmen können alle vollständig Geimpften oder Genesene sowie negativ getestete Personen. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich unter Tel. (0 21 74) 6 11 10.

ASB: Informationen zum ASB Bergisch Land e.V. gibt es auf der Internetseite:

www.asb-bergisch-land.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Geplagte Kobolde finden bei der Rasselbande Unterschlupf
Rußpartikel: Spielplätze geprüft
Rußpartikel: Spielplätze geprüft
Kinder folgen dem meterlangen Drachen Grisu
Kinder folgen dem meterlangen Drachen Grisu
Kinder folgen dem meterlangen Drachen Grisu
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz
Burscheid bekommt einen Indoor-Spielplatz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare