Bund zahlt 4000 Euro für Ausbildungsplatz

Ein Azubi zeigt das Gasschweißen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa
+
Ein Azubi zeigt das Gasschweißen.

Ausbildungsbetriebe können weitere finanzielle Unterstützung beantragen. Die IHK Köln weist darauf hin, dass die entsprechenden Formulare auf der Internetseite der Agentur für Arbeit aktualisiert wurden. Konkret geht es um die Förderung durch die Ausbildungsprämie (plus) aus dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“. Ausbildende Betriebe mit bis zu 499 Mitarbeitern, die trotz Pandemie ebenso viele Azubis qualifizieren wie in den drei Vorjahren, erhalten für jeden für das Ausbildungsjahr 2021 abgeschlossenen Ausbildungsvertrag einmalig 4000 Euro.

Falls sie mehr Auszubildende einstellen, sind es sogar 6000 Euro. Weitere Informationen zu den Fördersäulen, Links zu Anträgen und zur erforderlichen Bescheinigung durch die IHK Köln:

www.ihk-koeln.de/233420

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Klarinette und Trompete umgarnen sich am Kulturbadehaus
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
Bergischer Feierabendmarkt in Burscheid
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
„Es gibt viel Verständnis bei Wartezeiten“
Luisenstraße ist wieder frei
Luisenstraße ist wieder frei
Luisenstraße ist wieder frei

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare