IHK berät zu Überbrückungshilfe

IHK Köln hat eine Hotline eingerichtet. Archivfoto: Roland Keusch
+
IHK Köln hat eine Hotline eingerichtet. Archivfoto: Roland Keusch

Ab sofort können Unternehmen die verbesserte Überbrückungshilfe beantragen. Dr. Nicole Grünewald, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln: „Dies hilft hoffentlich mehr Betrieben aus den besonders hier in der Region schwer von der Pandemie betroffenen Branchen wie Gastronomie, Tourismus, Hotels, Events und Messebau.“ Nach wie vor können die Anträge nur über Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer gestellt werden. Auch diese Hürde hat zu einem nur zögerlichen Abruf der Hilfen geführt. Bei Fragen zu Überbrückungshilfe oder Soforthilfe bietet die IHK Köln eine Hotline unter Tel. (02 21) 16 40-44 44 an.

www.ihk.de/ueberbrueckungshilfe

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Vitalbad hält Heinz Paetzke fit
Das Vitalbad hält Heinz Paetzke fit
Das Vitalbad hält Heinz Paetzke fit
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet
Vertrag für Naturschule in Burg ist unterzeichnet
Krissi Rottmann will es nochmals versuchen
Krissi Rottmann will es nochmals versuchen
Krissi Rottmann will es nochmals versuchen
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben
Tanzen verboten: Im Steffi stehen die Stühle oben

Kommentare