Beirat kümmert sich um Interessen der Älteren

Der Seniorenbeirat (v. l.): Heidi Schwamborn, Manfred Sievers, Klaus Kupferschmidt, Margret Eimermacher, Helga Coen. Archivfoto: Doro Siewert
+
Der Seniorenbeirat (v. l.): Heidi Schwamborn, Manfred Sievers, Klaus Kupferschmidt, Margret Eimermacher, Helga Coen. Archivfoto: Doro Siewert

Seniorencafé im Jugendzentrum Megafon öffnet wieder

Das Seniorencafé im Jugendzentrum Megafon, Montanusstraße 15, in Burscheid wird am Montag, 14. März, 15 Uhr wiedereröffnet. Der Burscheider Seniorenbeirat freut sich darauf, interessierte Seniorinnen und Senioren wiederzusehen. Im Vordergrund des Treffens stehen, bei einer guten Tasse Kaffee und leckerem Kuchen, Gespräche, Erinnerungen und der Austausch zu den unterschiedlichsten Themen.

Der Seniorenbeirat der Stadt Burscheid versteht sich als Bindeglied zwischen älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und der Verwaltung und Öffentlichkeit. Dem Seniorenbeirat gehören fünf stimmberechtigte Mitglieder an, die von wahlberechtigten Senioren in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl für die Dauer von fünf Jahren gewählt werden.

„Wir möchten die Interessen und die Belange der älteren Mitbürger in unserer Stadt unterstützen und stärken und Wege aufzeigen, für eine aktive Teilhabe am politischen und gesellschaftlichen Leben,“ beschreibt die ehemalige Vorsitzende Barbara Sarx-Jautelat die Anliegen des Beirates. Anmeldungen für  das  Seniorencafé nimmt Helga Coen, Vorsitzende des Seniorenbeirates, bis zum 11. März unter Tel. (0 21 74) 83 94 entgegen. Es gelten die dann aktuellen Corona-Maßnahmen.

Nach bisherigem Stand können am 14. März nur Getestete, Geimpfte und Genesene (3G-Regel) an dem Seniorencafé teilnehmen. Die entsprechenden Nachweise sind vor dem Besuch des Jugendzentrums vorzulegen. Das Team des Seniorenbeirates freut sich auf Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rettungsschirm wird Burscheid nicht betreffen
Rettungsschirm wird Burscheid nicht betreffen
Rettungsschirm wird Burscheid nicht betreffen
Michael Schwarz räumt mal wieder auf
Michael Schwarz räumt mal wieder auf
Michael Schwarz räumt mal wieder auf
Burscheids Gemeinden setzen auf den Dialog
Burscheids Gemeinden setzen auf den Dialog
Burscheids Gemeinden setzen auf den Dialog
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus
Kirchenkreis bildet zehn neue Seelsorger aus

Kommentare