Baumpflanzkampagne stößt auf rege Resonanz

Setzten in Löh die 12. Silberlinde: Maryo und Sabine Fietz, Bürgermeister Stefan Caplan und die städtische Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegl (v.l.).Archivfoto: Nadja Lehmann
+
Setzten in Löh die 12. Silberlinde: Maryo und Sabine Fietz, Bürgermeister Stefan Caplan und die städtische Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegl (v.l.).Archivfoto: Nadja Lehmann

Den zwölf Silberlinden in Löh sollen noch im Oktober weitere Bäume folgen – Geldpool füllt sich

Von Nadja Lehmann

Ende August hatte Maryo Fietz den Anfang gemacht: Da war der Burscheider Unternehmer mit Ehefrau Sabine nach Löh gekommen, um dort gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Caplan und der städtischen Umweltbeauftragten Svenja Mühlsiegl die zwölfte Silberlinde zu setzen. Das Ziel: Burscheid soll ein bisschen grüner werden. Dafür steht die Baumpflanzkampagne, zu deren Initiatoren Maryo und Sabine Fietz zählen. Sie hatten vorgeschlagen, den Vorreiter zu machen und zwölf Silberlinden zu pflanzen.

Jeder kann mit seinem Beitrag ebenfalls Bäume setzen lassen

Das Gute: Jeder Burscheider kann es dem Ehepaar Fietz nachmachen. Erste Interessenten hatten sich bereits im vergangenen Jahr gemeldet. Das Prozedere ist einfach. Ab 10 Euro ist man dabei, wie die städtische Umweltbeauftragte Svenja Mühlsiegl sagt. Grundidee der Kampagne ist, dass sich jeder am zweckgebundenen Geldsammelpool beteiligen kann. Die Stadtverwaltung behält das Heft des Handelns in der Hand, wählt die passenden Bäume aus und sorgt für fachgerechte Anpflanzung und Betreuung durch den Bauhof.

Im Rathaus freut man sich über die Resonanz: „Der Geldsammelpool weist nach dem offiziellen Auftakt über 2 200 Euro - aufgefüllt von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt - auf. Davon können im Herbst weitere Bäume gekauft und gepflanzt werden“, sagt Stadtsprecherin Renate Bergfelder-Weiss. So können nun am Standort Löh weitere Bäume inklusive Schutz- und Bewässerungsvorrichtung hinzugepflanzt werden. „Das ist eine großartige Aktion. Mit jedem weiteren Baum, den wir pflanzen, können wir unter anderem die Luftqualität im Stadtgebiet verbessern“, sagt Bürgermeister Stefan Caplan.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn noch einige Bürger und Bürgerinnen die Baumpflanzkampagne mit einem Geldbetrag ab 10 Euro unterstützen würden und wir so für die Pflanzaktion im Oktober noch einen siebten oder sogar achten Baum finanziert bekommen“, ergänzt Svenja Mühlsiegl.

Infos und weitere Details wie Bankverbindung und Stichwort gibt es per E-Mail oder unter den Telefonnummern Tel. (0 21 74) 67 04 10 (Mühlsiegl); Tel. (0 21 74) 67 01 03 (Bergfelder-Weiss).

baumpflanzkampagne @burscheid.de

https://t1p.de/anam

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheiderin zieht ihre Bewerbung zurück
Burscheiderin zieht ihre Bewerbung zurück
Burscheiderin zieht ihre Bewerbung zurück
Die Jagd ist bei ihr Familiensache
Die Jagd ist bei ihr Familiensache
Die Jagd ist bei ihr Familiensache
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
„Wir müssen den Wald neu erfinden“
Kleingärtner verzeichnen hohe Nachfrage
Kleingärtner verzeichnen hohe Nachfrage
Kleingärtner verzeichnen hohe Nachfrage

Kommentare