Aussichtsplattform ist mit Bürgerbeteiligung geplant

Auf Stahlstelzen soll die Plattform an die Brücke direkt an der Hauptstraße andocken. Kritik an den Plänen gibt es vom Bund der Steuerzahler. Archivfoto: Stadt Burscheid
+
Auf Stahlstelzen soll die Plattform an die Brücke direkt an der Hauptstraße andocken. Kritik an den Plänen gibt es vom Bund der Steuerzahler. Archivfoto: Stadt Burscheid

Stadt Burscheid antwortet dem Bund der Steuerzahler und weist Kritik zurück

Von Susanne Koch

Der Bund der Steuerzahler hat diesmal die Stadt Burscheid im Auge. Er kritisiert: Die Kosten für die Rampe und die Aussichtsplattform an der Balkantrasse seien zu teuer. Die Kosten werden derzeit auf 803 000 Euro geschätzt. Die Stadt Burscheid will damit Wanderer und Radfahrer in die Altstadt locken. Andrea Defeld vom Bund der Steuerzahler sagt: „Die vorgesehenen Mittel könnten wesentlich sinnvoller für die Schaffung von weniger abgehobener Radinfrastruktur für den täglichen Gebrauch genutzt werden. Wichtig ist der einfache und sichere Anschluss von der Balkantrasse an das Stadtzentrum durch eine lückenlose Radwegeführung.“

Anbindungen erfüllen nicht den touristischen Aspekt

Dem widerspricht die Stadt Burscheid. „Der Nachteil der bereits vorhandenen Anbindungen ist, dass diese nicht in Sichtweite der Innenstadt liegen, sondern zunächst durch Wohngebiete führen“, sagt Renate Bergfelder-Weiß, Pressesprecherin der Stadt Burscheid. „Sie erfüllen damit zwar den verkehrlichen, nicht aber touristischen Aspekt, der gerade bei dieser Maßnahme von der Stadt Burscheid vorangestellt wurde.“ Die jetzt vorhandenen Anbindungen werden nicht ortskundige Radfahrer oder sonstige Nutzer der Radtrasse nicht mit der Burscheider Innenstadt in Verbindung bringen. Und darum gehe es ja. Die Stadt Burscheid weist noch einmal darauf hin, dass allein drei offene Bürgerinformationsveranstaltungen und daneben Expertenrunden als wichtiger Bestandteil des Arbeitsprozesses stattgefunden haben. „Zum Auftakt wurden fünf Expertenrunden gegründet, in denen jeweils themenorientiert Chancen und Defizite Burscheids gesammelt und diskutiert wurden“, sagt die Pressesprecherin. „Beim nachhaltigen Perspektivenworkshop am 13. Juni 2016 wurden die Ziele und Entwicklungsperspektiven zur nachhaltigen Stadtentwicklung weiter diskutiert. Die Ergebnisse fanden Eingang in das IEHK Burscheid 2025.“

Für eine direkte Anbindung der Balkantrasse an die Burscheider Innenstadt gebe es keine kostengünstigeren Ideen.

Der Baustart der Rampe war bereits im November 2021. Die Fertigstellung ist für Ende April geplant. „Für die Errichtung der Plattform läuft derzeit das Ausschreibungsverfahren“, sagt Renate Bergfelder-Weiß. „Der Baustart ist für Juni vorgesehen.“

Ziel der Rampe und der Aussichtsplattform soll es sein, Nutzer der Balkantrasse in die Innenstadt zu locken. Dabei ist auch daran gedacht, die Aussichtsplattform mit Gastronomie zu beleben. „Derzeit hat noch kein Gastronom konkretes Interesse geäußert“, sagt die Pressesprecherin von Burscheid. „Seit Beginn der Corona-Pandemie ist verstärkt zu beobachten, dass bei der Ausweitung des Geschäftes zunächst eine gewisse Zurückhaltung herrscht.“ Zudem hätten kaum Veranstaltungen in der Innenstadt stattgefunden. „Ich finde, dass erschwerend hinzukommt, dass die Ausgestaltung der Plattform zum derzeitigen Zeitpunkt nicht vorstellbar ist. Sobald die Plattform fertig ist, wird die Stadt im Rahmen des Citymanagements mit verschiedenen Akteuren Kontakt aufnehmen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Löschzug beeindruckt junge Besucher
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke
Groß und Klein geben Gas auf der Strecke
Für 37 junge Kicker dreht sich alles um den Ball
Für 37 junge Kicker dreht sich alles um den Ball
Für 37 junge Kicker dreht sich alles um den Ball
Hegering hat seinen Vorstand neu sortiert
Hegering hat seinen Vorstand neu sortiert
Hegering hat seinen Vorstand neu sortiert

Kommentare