Auf den Spuren des Wassers

Führung

Eine Führung des Vereins Landschaft und Geschichte e.V. (LuGeV) wird in Altenberg angeboten am Sonntag, 1. Mai, 14 bis 15.30 Uhr. Das Thema von Bernd Kaden lautet dann „Spuren der Wasserbaukunst“.

Die Reihe der Altenberg-Führungen von LuGeV zeigt am kommenden Sonntag die hervorragende Wasserbaukunst der Zisterzienser. Das Wasser hatte für die Zisterzienser große rituelle und wirtschaftliche Bedeutung. Klares, sauberes Quellwasser diente als Trinkwasser und für die Waschungen. Teiche wurden zur Karpfenzucht angelegt und die Dhünn versorgte die Mönche mit Forellen und Lachsen. Und das Flusswasser trieb damals auch viele Mühlen an.

Heute gibt es noch immer einige Stellen in Altenberg, die mit dem Element Wasser zu tun haben und es im Bewusstsein halten. Zur Entdeckung dieser Stellen begibt sich Bernd Kaden auf eine spannende Spurensuche im ehemaligen Kloster.

Der Rundgang dauert etwa anderthalb Stunden, feste Schuhe sind auf jeden Fall ratsam. Treffpunkt um 14 Uhr ist der Torbogen neben dem Altenberger Hof. Der Kostenbeitrag ist 10 Euro pro Person.

Es wird um eine Anmeldung im Internet gebeten:

www.LuGeV.de

oder aber per E-Mail an:

bernd_kaden@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Flüchtlinge müssen stärker zusammenrücken
Ein Zeichen gegen Homophobie
Ein Zeichen gegen Homophobie
Ein Zeichen gegen Homophobie
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Grundsteuerreform: Eigentümer müssen Daten übermitteln
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt
Auffahrunfall auf der A1: Drei Personen verletzt

Kommentare