Arbeitslosenzahl ist gesunken

Arbeitsagentur legt Daten für November vor

-nal- 695 Burscheider waren im November ohne Job, in Wermelskirchen waren 1101 Menschen arbeitslos. Beide Zahlen sind im Vergleich zum Oktober gesunken: Da waren es in Burscheid nämlich noch 704 Menschen, die keine Arbeit hatten, und in Wermelskirchen 1134. Damit liegen beide Städte im Trend. Denn wie die Agentur für Arbeit in Bergisch Gladbach gestern bekanntgab, ist die Zahl der Arbeitslosen im November in ihrem Geschäftsbereich um 862 auf nun 25 718 gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt nun agenturweit bei 6,6 Prozent. Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt 2020 verhalten – Unternehmen meldeten der Agentur jedoch 122 Stellen mehr als im Vorjahresmonat. Im November meldeten sich 3618 Personen arbeitslos – 20 Prozent weniger als im Vormonat, 17,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Von März bis November wurden im Rheinisch-Bergischen Kreis insgesamt 3021 Anzeigen auf konjunkturelles Kurzarbeitergeld für 29 061 Personen bearbeitet. Laut aktueller Hochrechnung haben im Kreis im Juni 1219 Betriebe (Mai: 1589) Kurzarbeit in Anspruch genommen – davon waren 10 551 Beschäftigte (Mai: 13 117) betroffen – eine Kurzarbeitsquote von 13,8 Prozent auf Kreisebene.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Großhamberger zeigen, was alles kaputt ist
Worauf man beim Online-Kauf achten sollte
Worauf man beim Online-Kauf achten sollte
Worauf man beim Online-Kauf achten sollte
Der Topfschnitt ist wieder da: als Bowl-Cut
Der Topfschnitt ist wieder da: als Bowl-Cut
Der Topfschnitt ist wieder da: als Bowl-Cut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare