Am Kreuzweg: BUND übt Kritik an Politik

Die Straße weist viele Risse und Löcher auf. Foto: Doro Siewert
+
Die Straße weist viele Risse und Löcher auf.

-lho- Die Straße am Kreuzweg in Großösinghausen muss erneuert werden: Im Asphalt haben sich zahlreiche Risse und Löcher aufgetan. Zwei Vorschläge für die Sanierung hat ein Ingenieurbüro schon erstellt, nach einer Informationsveranstaltung mit Anwohnern soll nun ein drittes Konzept erstellt werden. Thema wird das in der heutigen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses.

Schon vor dem Termin gibt es Kritik an den bisherigen Planungen für die Sanierung Am Kreuzweg. So kritisiert die BUND-Ortsgruppe Burscheid, dass mit der Erneuerung keinerlei positive Gestaltung für das Erscheinungsbild und die Wohnumfeldqualität einhergehe. Das machte gestern Manfred Lindenau deutlich: „Es ist eine Variante mit einem Grünkonzept vorzuziehen, das die Wohlfahrtswirkungen von öffentlichem Straßengrün realisiert und insofern auch den Vorgaben des Klimafolgenanpassungsgesetzes zur Stärkung der Grünen Infrastruktur entspricht.“ Der Stadtentwicklungsausschuss tagt heute ab 17.30 Uhr im Haus der Kunst, Höhestraße 5. Es gilt 3G.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko
Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko
Fahrer hat „Lappen“ aus Marokko

Kommentare