Aktion

1400 Menschen radeln derzeit um die Wette

Sabine Krämer-Kox ist Stadtradeln-Star und verzichtet 21 Tage ganz aufs Auto.
+
Sabine Krämer-Kox ist Stadtradeln-Star und verzichtet 21 Tage ganz aufs Auto.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

In Burscheid wurden schon 10.104 Kilometer gesammelt. Im Kreisgebiet fast 160.000.

Von Susanne Koch

Mit 2276 Kilometer hat sich das ADFC-Team in Burscheid mit elf Teilnehmern in der zweiten Stadtradeln-Woche an die Spitze gebracht. Gefolgt von der Gemeinschaftsgrundschule Dierath mit 1632 Kilometern und 13 Teilnehmern. 14 Teams sind in Burscheid unterwegs, dazu kommen noch 89 aktive Radelnde und zwei von 40 Parlamentariern, die auch in die Pedale treten. „Das ist bisher ein schöner Erfolg. Wir radeln fürs Klima“, sagt Sabine Krämer-Kox, Vorsitzende des ADFC Burscheid/Wermelskirchen. „Und natürlich auch, weil es uns allen Spaß macht.“

Noch bis zum 19. Juni sind Menschen im Rheinische-Bergischen Kreis mit ihrem Fahrrad unterwegs. „Ich als Stadtradeln-Star verzichte in dieser Zeit sogar ganz aufs Auto“, sagt Sabine Krämer-Kox. Eine schöne Herausforderung für die Radfahrerin. „In Burscheid, aber auch in Wermelskirchen und im gesamten Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es so viele tolle Strecken. Vor allem die Bahntrassen-Radwege ermöglichen es, abseits vom Kfz-Verkehr unterwegs zu sein.“

Sie fährt jeden Morgen über die Balkantrasse von Burscheid zu ihrem Arbeitsplatz in Wermelskirchen und natürlich zurück. „Das reicht mir aber nicht immer, denn Stadtradeln steckt an, so dass ich auch abends noch Runden drehe“, sagt die ADFC-Vorsitzende. „Inzwischen werden Alltagsfahrten auch erleichtert durch abschließbare Fahrradboxen an den neuen Mobilstationen sowie Fahrrad-Anschließbügel in den Innenstädten und an Einzelhandelsstandorten.“

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 1400 aktive Radler unterwegs. Sie haben bereits 158 169 Kilometer gestrampelt. „Ich finde es ganz hervorragend, dass sich so viele Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis an dieser wichtigen Aktion beteiligen“, sagt Landrat Stephan Santelmann. „Alle Radfahrerinnen und Radfahrer sind aufgerufen, in den kommenden Tagen noch mal kräftig in die Pedale zu treten.“ Jeder, der möchte, kann sich auch noch bei Stadtradeln anmelden und wird mitgezählt. Insgesamt haben sich 175 Teams im Kreis angemeldet, darunter ist auch das Team der Kreisverwaltung aktiv und diverse Teams der Kommunalverwaltungen und Politik im Kreis. Durch ihre Teilnahme möchten sie auf das Thema nachhaltige Mobilität aufmerksam machen und auch andere dazu bewegen, das Auto gelegentlich stehenzulassen.

 Der Rheinisch-Bergische Kreis nimmt gemeinsam mit allen Kommunen bereits zum fünften Mal an der Aktion Stadtradeln teil. Diese hat das Ziel, möglichst viele Menschen zum Fahrradfahren zu motivieren, für das Thema zu sensibilisieren und so einen Beitrag für Klima- und Umweltschutz zu leisten. Denn Radfahren ist nicht nur gut für die eigene Gesundheit, sondern spart gleichzeitig CO2. Die Kampagne wird deutschlandweit vom Klimabündnis organisiert und findet von Mai bis September je nach Kommune in einem festgelegten Zeitraum von 21 Tagen statt. Im Rheinisch-Bergischen Kreis läuft die Aktion noch bis zum 19. Juni. Alle seit dem 30. Mai erradelten Kilometer können noch nachträglich im Internet eingegeben werden. Mitmachen können alle, die im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder einem Verein angehören.

Es gibt auch Preise und Urkunden für die Teilnehmer

„Ich kann nur jedem empfehlen, sein Auto stehen zu lassen und das Rad zu nutzen“, sagt Sabine Krämer-Kox. „Man organisiert seinen Alltag ganz anders.“ Als ADFC-Vorsitzende wird sie sich in Burscheid und Wermelskirchen um die Preise und Urkunden kümmern. „Ich gestalte für jeden Teilnehmer eine Urkunde“, sagt sie. „Gut finde ich, dass Stadtradeln von immer mehr Menschen angenommen und genutzt wird.“ Es seien auch wieder einige Schulen dabei, die mitradeln würden und wieder viele, interessante Teams.

Eine Anmeldung unter der Stadtradeln-App beziehungsweis online ist immer noch möglich.

www.stadtradeln.de/burscheid

Radtouren

Der ADFC bietet geführte Feierabendtouren an: heute, 10. Juni, am 15. Juni und am 17. Juni. Die Touren beginnen um 18.30 Uhr am Alten Bahnhof Burscheid/Kinder- und Jugendzentrum Megafon. Außerdem wird es eine Abschluss-Tour am Sonntag, den 19. Juni, geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

21-Jährige bei Unfall schwer verletzt
21-Jährige bei Unfall schwer verletzt
21-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Mit der Kamera entdeckt sie Burscheid
Mit der Kamera entdeckt sie Burscheid
Mit der Kamera entdeckt sie Burscheid
Silke Riemscheid hilft gerne weiter
Silke Riemscheid hilft gerne weiter
Silke Riemscheid hilft gerne weiter
Silke Riemscheid hält entschlossen die Stellung
Silke Riemscheid hält entschlossen die Stellung
Silke Riemscheid hält entschlossen die Stellung

Kommentare