Fußballcamp

130 Kinder und Jugendliche lassen den Ball rollen

Auf dem Areal des Ballspielvereins dreht sich alles ums Runde und Eckige. Archivfoto: Stephanie Arens-Licciardi
+
Auf dem Areal des Ballspielvereins dreht sich alles ums Runde und Eckige.
  • Susanne Koch
    VonSusanne Koch
    schließen

Der Ballspielverein Burscheid bietet vom 25. bis 29. Juli in den Sommerferien wieder das Fußballcamp an.

Burscheid. Der Ball rollt. Und die Kinder und Jugendlichen trainieren nach der Corona-Pause wieder in ihren Mannschaften. „130 Kinder und Jugendliche aller Altersklassen sind bei uns derzeit angemeldet“, sagt Christian Haas, Geschäftsführer und Jugendleiter des Ballspielvereins Burscheid. „Die Corona-Pandemie hatte unseren Spielbetrieb sehr eingeengt“, sagt Christian Haas. „Doch jetzt, wo die engen Regeln aufgehoben wurden, kommen immer mehr Kinder wieder auf den Platz. Ich hoffe, auch wieder neue Kinder begrüßen zu dürfen.“

Der Verein habe in der Corona-Zeit gute Unterstützung durch die Stadt Burscheid erhalten. „Wenn es Änderungen gab, sind wir immer sehr schnell und gut informiert worden“, sagt Christian Haas. Er hofft jetzt, dass im laufenden Jahr wieder mehr möglich ist. „Wir würden gerne auch wieder unsere Weihnachtsfeier veranstalten. Vergangenes Jahr fiel sie wegen der Corona-Pandemie aus.“ Geplant ist sie jetzt erst einmal in der Hugo-Pulvermacher Halle.

Der Ballspielverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Kindern, die Fußball spielen wollen, dieses auch zu ermöglichen. „Wir haben sehr gut ausgebildete Trainer“, sagt Christian Haas. „Und die Mannschaft der A-Jugend ist derzeit Tabellenführer und könnte aufsteigen“, sagt Christian Haas freudig. „Und eine weitere Mannschaft ist auf dem II. Tabellenplatz.“

Die Getränke kriegen wir von Oliver Wagner gesponsert, das Mittagessen von Harald Weilbächer und die Trikots von Stefan Komes.

Christian Haas, Jugendleiter

Vergangenes Jahr hat das Ferien-Fußballcamp zwar stattgefunden. „Wir mussten uns aber, was die Teilnehmerzahl anging, beschränken“, sagt der Jugendleiter. „44 Kinder und Jugendliche konnten nur teilnehmen.“ Dieses Jahr sei das Ferien-Fußballcamp für 60 Kinder und Jugendliche geplant. „Es findet vom 25. bis zum 29. Juli statt“, sagt der Vereins-Geschäftsführer. „Jeden Tag von 9 bis 15 Uhr.“ Im Preis von 140 Euro pro Kind, Jahrgänge 2009 bis 2015, sei das altersgerechte Training mit lizensierten Trainern finanziert, das gemeinsame Mittagessen sowie Getränke und Obst und für jeden Teilnehmer, jede Teilnehmerin ein Trikot, Hose und Stutzen. „Getränke bekommen wir von Oliver Wagner gesponsert, das Mittagessen von Harald Weilbächer, Altes Landhaus Burscheid, sowie die Trikots von Stefan Komes“, sagt Christian Haas. „So haben wir mit unseren Unterstützern und mit dem Geld, was die Eltern zahlen , unsere Unkosten gedeckt. Und dazu verdienen, brauchen wir ja nichts.“

Der Ballspielverein ist immer offen für alle Kinder, die Fußball spielen wollen. „Wir sind jetzt auch gefragt worden, ob wir ukrainische Kinder bei uns aufnehmen wollen“, sagt Christian Haas. „Ein ukrainischer Junge hat bereits bei uns mittrainiert. Es herrschen zwar noch Kommunikationsprobleme, aber beim Fußballspielen spielt das nur eine geringe Rolle.“

Auf der Internet-Seite des Verein wurde die Vereinsphilosophie abgedruckt. „Uns ist es wichtig, dass alle – Fußballer, aber auch Trainer – wissen, was dem zugrunde liegt, was sie bei uns im Verein machen“, sagt Christian Haas. „Es gibt einen Verhaltenskodex für die Fußballer, aber auch einen für die Trainer.“ So haben die Trainer eine Vorbildfunktion: Sie dürfen keine Schiedsrichter oder Gegner kritisieren, während der Betreuung (auch auf Turnieren) ist für sie das Alkoholtrinken oder auch das Zigarettenrauchen untersagt, sie müssen jeden Spieler als eigene Persönlichkeit respektieren und akzeptieren und sie sollten sich ständig ihrer Vorbildfunktion bewusst sein. „Es ist wichtig, dass sich unsere Mitglieder an die Regeln und Vorgaben halten“, sagt Christian Haas.

Wichtig: Disziplin und Teamfähigkeit

Hier noch ein Auszug aus den regeln für die Fußballerinnen und Fußballer zum Thema Teamfähigkeit und Disziplin: „Ich kann nicht jeden gleich gern mögen, akzeptiere aber jeden Mannschaftskameraden. Ich verhalte mich im Kreis meiner Mannschaft diszipliniert und beleidige niemanden. Nur im Team kann ich Fußball lernen und nur gemeinsam können wir Ziele erreichen.“

Ziele der Jugendarbeit

  • Jedem Kind oder Jugendlichen soll die Möglichkeit geboten werden, beim BV Burscheid dauerhaft Fußball spielen zu können.
  • Das Wohlergehen des einzelnen Kindes ist wichtiger als jedes erzielte Tor.
  • Der Verein will Kinder und Jugendliche an den Fußballsport heranführen und nach bestem Gewissen ausbilden.
  • Kinder mit einem höheren Leistungsvermögen können – nach Absprache mit den Eltern - auch in einer älteren Gruppe eingesetzt werden.
  • In allen Altersklassen soll mindestens eine Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet sein, nur so wird eine durchgängige Weiterentwicklung geboten.
  • Die Trainer sind kompetent, ausgebildet und geschult.
  • Neue Spieler sind jederzeit willkommen und werden zu 100 % integriert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare