Stimmung im Mittelstand bessert sich

Umfrage

BERGISCHES LAND -wey- Die Stimmungslage im bergischen Mittelstand hat sich wieder etwas verbessert. Das zeigt die aktuelle Herbst-Untersuchung der Solinger Creditreform, die allerdings vor den Entscheidungen zum aktuellen Lockdown stattfand. Danach bezeichnen fast 60 Prozent der befragten Firmen ihre derzeitige Auftragslage als „gut“ oder „sehr gut“. Das sind zwar gut fünf Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Im Vergleich zur Frühjahrsumfrage hat sich der Wert aber verbessert.

Regelmäßig befragt die Creditreform Unternehmen aus ihrem Geschäftsgebiet, zu dem neben Solingen und Remscheid auch Leverkusen, Radevormwald, Hückeswagen, Wermelskirchen, Burscheid, Haan, Leichlingen, Langenfeld und Monheim gehören. 158 Mittelständler nahmen diesmal teil. Weniger als sonst, wie die Creditreform zugibt: „Angesichts der gegenwärtigen Krise haben viele Unternehmen – verständlicher Weise - einfach andere Sorgen.“ Entsprechend seien in der aktuellen Umfrage vermutlich Unternehmen überrepräsentiert, „die von der Corona-Krise wenig betroffen sind oder gar von ihr profitiert haben“.

28,6 Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben an, dass ihr Umsatz zuletzt gestiegen sei, bei über 40 Prozent sei er gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich hier eine deutliche Verschlechterung: Im Herbst 2019 war der Umsatz bei 38,3 Prozent gestiegen und nur bei 17,4 Prozent gesunken.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Podcast: Felix Krause - Mit 20 selbstständig, mit 28 Chef von 100 Leuten
Podcast: Felix Krause - Mit 20 selbstständig, mit 28 Chef von 100 Leuten
Podcast: Felix Krause - Mit 20 selbstständig, mit 28 Chef von 100 Leuten

Kommentare