Startnext-Kampagne soll Start-up retten

Nina Heyder gründete zeltzuhause.de. Archivfoto: Gerhard Bartsch
+
Nina Heyder gründete zeltzuhause.de. Archivfoto: Gerhard Bartsch

Kurz notiert

Startnext-Kampagne soll Start-up retten

SOLINGEN -wey- Das Solinger Start-up zeltzuhause.de hat eine Crowdfunding-Kampagne auf startnext gestartet, um die Corona-Krise zu überstehen. Gründerin Nina Heyder hatte mit ihrem „Airbnb für Camper“ Anfang des Jahres losgelegt. Die ersten Einnahmen durch die Vermittlung von Zeltstellplätzen in privaten Gärten und anderen Übernachtungsmöglichkeiten waren eigentlich für das Frühjahr geplant, fallen nun aber wegen der Pandemie weg. Die Kampagne läuft noch bis zum 14. Juli und hat ein Ziel von 8000 Euro. Unterstützer ab 19 Euro erhalten ein Dankeschön.

www.startnext.com/zeltzuhause

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Münzzählautomaten verschwinden
Die Münzzählautomaten verschwinden
Die Münzzählautomaten verschwinden
Wasserstoff: Zwischen Hoffnung und offenen Fragen
Wasserstoff: Zwischen Hoffnung und offenen Fragen
Wasserstoff: Zwischen Hoffnung und offenen Fragen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare