Erster deutscher „Renovation Wave Energiespar-Kongress“

Kongress stellt energetische Sanierung in den Mittelpunkt

Georg Meyer ist Veranstalter des Kongresses, der im August erstmals in Solingen stattfinden soll.
+
Georg Meyer ist Veranstalter des Kongresses, der im August erstmals in Solingen stattfinden soll.
  • Manuel Böhnke
    VonManuel Böhnke
    schließen

Am 26. August spricht unter anderem der frühere Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung in Solingen.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Es ist eine Premiere: Am 26. August soll in der Solinger Klingenhalle der erste deutsche „Renovation Wave Energiespar-Kongress“ stattfinden. Das Ziel der Veranstalter: Sie möchten Handwerker, Architekten, Immobilienunternehmen und Genossenschaften mit „renommierten Fachleuten“ zu den Themen Nachhaltigkeit und energetische Sanierung zusammenbringen. Unter anderem wird Klimaforscher Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Gründer und früherer Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, als Referent angekündigt.

Anlass sei die Renovation-Wave-Strategie der EU-Kommission. Diese sieht vor, die Zahl energetischer Sanierungen in den kommenden Jahren zu verdoppeln. Doch mit welchen Technologien ist das bezahl- und umsetzbar? Unter anderem um diese Frage soll es auf dem Kongress gehen. „Dabei geht es uns nicht um das Abstrakte, sondern um das ganz Konkrete: Wie können wir es schaffen, die Pläne der EU umzusetzen?“, betont Georg Meyer. Der Geschäftsführer der Solinger Smart-Klima GmbH hat die Veranstaltung ins Bergische geholt.
So können Solinger Energie sparen

Neben Joachim Schellnhuber werden weitere Referenten erwartet. Dazu zählt Prof. Michael Braungart. Er gilt als einer der Erfinder des Cradle-to-Cradle-Prinzips, das eine konsequente Kreislaufwirtschaft vorsieht. Dementsprechend zählt das Thema zu seinen Schwerpunkten.

Flankiert werden die Vorträge von einer Fachausstellung

In der Klingenhalle werden auch Manfred Josef Hampel, Präsident des österreichischen Instituts für Nachhaltigkeit, Journalist und Autor Dr. Franz Alt sowie Prof. Uwe Meiendresch Vorträge halten. Letzterer ist Vorsitzender Richter am Landgericht Aachen und gilt laut Ankündigung als Experte für Bau- und Mietrecht. „Wir sind stolz, dass wir so viele bekannte Experten gewinnen konnten“, erklärt Georg Meyer.

Die anwesenden Fachleute aus der Praxis sollen „Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Neuentwicklungen“ erhalten. Meyer: „Wir wollen sie inspirieren, diese Technologien bei ihren Vorhaben einzusetzen.“ Einen Beitrag dazu solle die Fachausstellung leisten, die die Vorträge in und rund um die Klingenhalle flankiere.

Vorgesehen ist, dass der Kongress am Freitag, 26. August, um 9 Uhr beginnt. Das Ende ist für etwa 18 Uhr vorgesehen. Der Vorverkauf habe begonnen, teilen die Veranstalter mit. Tickets sind derzeit ab 99 Euro erhältlich, ab Anfang August gelten die „regulären Preise“. Dann kostet der Eintritt mindestens 149 Euro.

www.renovation-wave.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Podcast: Gira bleibt sich treu
Podcast: Gira bleibt sich treu
Podcast: Gira bleibt sich treu
Experte: Amazon fehlt die Produktkompetenz
Experte: Amazon fehlt die Produktkompetenz
Experte: Amazon fehlt die Produktkompetenz

Kommentare