Verschobener Branchentreff

Gedore sagt Eisenwarenmesse erneut ab

+
Die von diesem ins kommende Jahr verschobene Internationale Eisenwarenmesse in Köln wird ohne den Remscheider Werkzeughersteller Gedore stattfinden.

Die von diesem ins kommende Jahr verschobene Internationale Eisenwarenmesse in Köln wird ohne den Remscheider Werkzeughersteller Gedore stattfinden.

Remscheid. Man habe sich gegen eine Teilnahme entschieden, „da die Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Erfolg einer Beteiligung gegenwärtig nicht einschätzbar ist“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die traditionsreiche Werkzeugfirma gehörte im Februar zu den Ersten, die wegen Corona ihre Teilnahme an der damals noch vom 1. bis zum 4. März geplante Eisenwarenmesse abgesagt hatte. Damals schon aus Sorge um die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern. Innerhalb kürzester Zeit folgte weitere namhafte Aussteller, bis die Messe schließlich eine Woche vor dem Start ganz ins nächste Jahr verschoben wurde.

„Die Umstände, die uns Anfang Februar zu dem Entschluss veranlasst haben, unsere Teilnahme an der Eisenwarenmesse zurückzuziehen, sind grundlegend unverändert geblieben“, teilt Gedore nun mit. Man schaue allerdings „gespannt in die Zukunft“ und sei zuversichtlich, dass man zum nächsten regulären Termin im Jahr 2022 wieder mit dabei sei, heißt es weiter. Die Internationale Eisenwarenmesse in Köln gilt als die wichtigste Messe weltweit für die Werkzeugindustrie. -wey-

Einige Firmen aus dem Bergischen Land fahren wegen des Coronavirus nicht zur wichtigsten Messe der Werkzeug-Branche nach Köln. Um den fehlenden Messeauftritt zu kompensieren, wollen viele Firmen verstärkt ihre Social-Media-Kanäle bespielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mitarbeiter können Fachkräftebedarf decken
Mitarbeiter können Fachkräftebedarf decken
Mitarbeiter können Fachkräftebedarf decken
Frau steht an der Spitze einer Männerdomäne
Frau steht an der Spitze einer Männerdomäne
Frau steht an der Spitze einer Männerdomäne
Mobile Feldküchen bringen Gründer in Fahrt
Mobile Feldküchen bringen Gründer in Fahrt
Mobile Feldküchen bringen Gründer in Fahrt
Daniel Felderhoff arbeitet gerne auf dem Boden
Daniel Felderhoff arbeitet gerne auf dem Boden
Daniel Felderhoff arbeitet gerne auf dem Boden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare