Doppelpass Digital etabliert sich weiter in der E-Sport-Branche

Das Team der Doppelpass Digital UG im Solinger Coworkit: Peter Wingen, Patrick Baur und Gerrit Kremer. Foto: Skwara
+
Das Team der Doppelpass Digital UG im Solinger Coworkit: Peter Wingen, Patrick Baur und Gerrit Kremer. Foto: Skwara

Solinger Unternehmen als Co-Ausrichter eines virtuellen Fußball-Turniers auf der ISPO

Von Sven Schlickowey

SOLINGEN/MÜNCHEN Die Solinger Doppelpass Digital UG tritt bei der diesjährigen Sportmesse ISPO als Co-Veranstalter eines großen E-Sport-Events auf. Zusammen mit anderen Partnern stellt man das erste FIFA Pro Clubs EU Masters auf die Beine. Dabei treten Gamer beim virtuellen Fußballspiel an der Playstation 4 gegeneinander an. Aber nicht wie sonst üblich eins gegen eins, sondern wie beim „echten“ Fußball elf gegen elf.

Für das Solinger Unternehmen mit seiner Marke esport-manager.com ein wichtiger Schritt, um auf dem wachsenden E-Sport-Markt weiter Fuß zu fassen, wie Geschäftsführer Patrick Baur betont: „Der E-Sport ist Teil gesellschaftlicher Entwicklung und hat insbesondere im letzten Jahr, wo viele Sportarten eben nicht mehr auf den Sportanlagen gemeinsam ausgeübt werden konnten, einen weiteren Schub bekommen.“

Die Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode, kurz: ISPO, ist die größte Ausstellung ihrer Art. In normalen Jahren lockt sie jährlich mehr als 80 000 Besucher nach München. Angesichts der derzeitigen Situation wird sie in diesem Jahr vom 1. bis zum 5. Februar rein digital stattfinden.

Dazu passe das Konzept des digitalen Fußball-Turniers besondern gut, meint Patrick Baur: „Hier wird das 11-Freunde-Prinzip, unter Einhaltung der Abstandsregeln, gelebt.“ In diesem Modus gehe es „um echtes Teamplay, um Kommunikation, um gemeinsame Interaktion und das gegenseitige Unterstützen oder eben auch das Ausbügeln der Fehler anderer“.

Die im Sommer 2020 gegründete Doppelpass Digital UG mit Sitz im Solinger Coworking-Space Coworkit betreibt unter anderem die Internetplattform „deinclub“, die Sportmannschaften und Fans online zusammenbringt. Das sei ausdrücklich auch für E-Sport-Mannschaften geeignet, findet Patrick Baur.

Deswegen winkt dem Gewinner bei dem virtuellen Turnier auf der ISPO als ein Preis auch die Möglichkeit, bei esport-manager.com sein Team durch die Online-Community managen zu lassen. Elf Teams, darunter die Pro Clubs Team von Alemannia Aachen und von Rot-Weiß Ahlen sowie S5 Elite Bomber aus dem Bergischen, haben sich dafür bereits angemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare