Behörden kontrollieren 3G in Firmen

Bußgeld droht

BERGISCHES LAND -wey- Die Arbeitsschutzbehörden im Bergischen wie auch in anderen Regionen in NRW kontrollieren ab sofort schwerpunktmäßig die Einhaltung der 3G-Regeln am Arbeitsplatz. Das teilt das NRW-Arbeitsministerium mit.

Man habe die zuständigen Behörden bei den Bezirksregierungen aufgefordert, den Schwerpunkt auf diese Kontrollen zu legen, heißt es. Dazu nutze man die Option, dass arbeitsplatzbezogene Infektionsschutzregelungen auch durch den Arbeitsschutz kontrolliert werden können. Die Anordnung gilt zunächst bis zum 24. Dezember. Werden die 3G-Kontrollen durch die Arbeitgeber nicht umgesetzt, droht ein Bußgeld von mindestens 1000 Euro. Aber auch Arbeitnehmer können mit 250 Euro belangt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spedition Flesche schließt und entlässt alle Mitarbeiter
Spedition Flesche schließt und entlässt alle Mitarbeiter
Spedition Flesche schließt und entlässt alle Mitarbeiter
„Masken werden nicht mehr aus dem Straßenbild verschwinden“
„Masken werden nicht mehr aus dem Straßenbild verschwinden“
„Masken werden nicht mehr aus dem Straßenbild verschwinden“
Autohändler gibt ordentlich Gas
Autohändler gibt ordentlich Gas
Autohändler gibt ordentlich Gas

Kommentare