Coronajahr

Kultur-Haus Zach: Team bleibt trotz allem optimistisch

Detlef Bauer über den Betrieb im Kultur-Haus Zach in Hückeswagen in Coronazeiten. Foto: sli
+
Detlef Bauer über den Betrieb im Kultur-Haus Zach in Hückeswagen in Coronazeiten.

In den Schaufenstern an der Islandstraße in Hückeswagen werben bunte Plakate für musikalische Veranstaltungen, Kinoabende und Comedy.

Von Stephanie Licciardi

Hückeswagen. Doch die Räume in dem weiß gestrichenen Haus sind leer. Zuschauer? Fehlanzeige. „Corona hat uns kalt erwischt“, erzählt Detlef Bauer. Er ist Vereinsvorsitzender des Kultur-Hauses Zach.

Ein Jahr wie dieses hat er noch nie erlebt. „Nach dem ersten Lockdown, als wir wieder öffnen durften, kamen die Besucher zwar wieder, wenn auch in reduzierter Zahl.“ Ab Mitte März schloss das Kultur-Haus seine Pforten, alle Veranstaltungen mussten gecancelt werden. „Wir haben zum Glück im vergangenen Jahr gut gewirtschaftet, so dass die Zwangspause in finanzieller Hinsicht kein Problem war.“

Das Team nutzte die Zeit, um Reparaturen anzugehen und im Haus für klar Schiff zu sorgen. Als der Startschuss zur Wiedereröffnung fiel, waren alle gerüstet. Comedy, Musik und Kunst fanden unter Einhaltung des Mindestabstandes, Mund-Nasen-Schutz und weiteren Regelungen statt.

Hoffen auf den Neustart im Dezember

„In Kooperation mit der Stadt und dem Ordnungsamt haben wir ein Konzept auf die Beine gestellt, das es uns erlaubt, Veranstaltungen mit bis zu 50 Personen durchzuführen“, so Bauer. Im Einbahnstraßensystem, Sitzplätze mit Abstand von 1,5 Metern und in Besuchergruppen eingeteilt, starteten die „Zacher“ durch. „Der Zuspruch am Anfang war eher verhalten, es dauerte schon, bis die ersten Besucher wiederkamen. Man merkt doch das Loch, das der Lockdown gerissen hat“, sagt Bauer. Das Haus verfüge zudem über eine Belüftungsanlage die, so erklärt es der Vorsitzende, wie im Flugzeug für einen Luftaustausch sorge. Auch weitere Pläne tüftelt das Team aus. „Wir haben die Zusage weiterer Fördergelder erhalten, die wir nun investieren werden.“ Künftig werden Besucher in abgetrennten Bereichen Platz nehmen. „Die Lösung sind Acrylglasscheiben“, sagt Bauer. „Wir stellen, je nach Besuchergruppen zwei bis vier Stühle auf, die vom nächsten Bereich durch die Acrylscheiben abgetrennt sind.“

Ein weiterer Wermutstropfen ist das entschlackte Programm im Kultur-Haus. Die „Zacher“ mussten den Comedyabend mit Publikumsliebling Bastian Bielendörfer absagen. Das Comedy-Programm falle 2020, so Bauer weiter, komplett flach. Auch Autoexpertin Panagiota Petridou wird erst im Februar 2021 erwartet. Trotz des neuen Lockdowns bleibt das Team optimistisch. Das Dezember-Angebot möchte Detlef Bauer aufrechterhalten. Mit Claudia Hirschfeld und Tom Daun wird traditionell die Vorweihnachtszeit eingeleitet. „Im Dezember stehen wieder einige Highlights an. Wir hoffen auch, dass wir unseren Weihnachtsmarkt im Kleinformat durchführen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eine überholte Lüftungsanlage garantiert 100 Prozent frische Luft
Eine überholte Lüftungsanlage garantiert 100 Prozent frische Luft
Eine überholte Lüftungsanlage garantiert 100 Prozent frische Luft
Gregor Gysi spricht im Teo Otto Theater
Gregor Gysi spricht im Teo Otto Theater

Kommentare