Am 29. Januar

Remscheider und Ukrainerin organisieren zusammen Konzerte

Nadiia Sheremetieva (35) ist Koloratursopranistin. Sie floh aus der Ukraine nach Deutschland.
+
Nadiia Sheremetieva (35) ist Koloratursopranistin. Sie floh aus der Ukraine nach Deutschland.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

In der Friedenskirche gibt es klassische Musik.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Musik verbindet – über Ländergrenzen hinweg. Das sehen auch Thomas Horrion aus Remscheid und Nadiia Sheremetieva aus der Ukraine so. Seitdem die 35-Jährige im März 2022, nachdem der Krieg in der Ukraine ausgebrochen war, nach Deutschland kam, können die Musiker das auch nach außen tragen. Nun organisiert der Remscheider, der selbst Gitarre in der Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal und im Ensemble Al Watan spielt, ein Konzert – passend in der Friedenskirche Remscheid.

Das Land NRW fördert über das Projekt „Kultur hilft Kultur“ die deutsch-ukrainische Zusammenarbeit im Kulturbereich der beiden als eines von 30 Projekten. „Für uns ist das eine absolute Wertschätzung“, sagt Horrion. Zudem setzen sich die beiden auch finanziell für die Menschen in der Ukraine ein: „Nadiia hat eine Charity-Foundation, ich sammle Spenden und transferiere Geld direkt an die betroffenen Personen. Hierdurch haben wir schon vielen Menschen dort helfen können“, sagt der Remscheider.

Wann findet das Konzert statt?

Am Sonntag, 29. Januar, 16 Uhr, in der Friedenskirche, Schützenstraße 32, mit Nadiia Sheremetieva (Sopran) und Ludmila Marzewitsch (Flügel). Eintritt frei, Spenden erbeten.

Was wird gespielt?

Geboten werden unter anderem Werke von Puccini, Verdi, Mozart, Beethoven, Schubert und Vivaldi. „Auch das berühmte ,La Traviata‘ oder ,Rigoletto‘“, sagt Sheremetieva. Sie möchte zudem eine ukrainische Arie singen.

Wer sind die Künstlerinnen?

Die Koloratursopranistin Nadiia Sheremetieva (35) stammt aus der Ukraine und lebt seit März 2022 in Deutschland. Inzwischen hat sie Engagements an der Oper Frankfurt sowie am Teatro alla Scala in Mailand. Sheremetieva ist bereits in Remscheid aufgetreten: bei einem Gottesdienst in der Friedenskirche und einem Adventsnachmittag der Caritas sowie mit dem Ensemble Al Watan bei „Musik auf dem Hasten“ in der Pauluskirche. „Ich liebe es, die Menschen mit meiner Musik glücklich zu machen“, sagt die Sopranistin. Ludmila Marzewitsch stammt ebenfalls aus der Ukraine und ist Professorin an der Nationalen Tschaikowsky-Musikakademie in Kiew.

Was ist Al Watan?

Das Ensemble Al Watan besteht aus 12 Musikerinnen und Musikern sowie 5 Sängerinnen und Sängern: neben Sheremetieva eine syrische, türkische und deutsche Sängerin sowie ein junger Mann aus dem Kongo. „Wir machen Musik aus allen Kulturen“, sagt Thomas Horrion.

Auch interessant: Teo Otto Theater: 5-Euro-Ticket kommt noch nicht

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare