Exklusive Eigenproduktion des Teo Otto Theaters

Neues Online-Format: Theater zeigt „Sehbuch“ mit Simon Beckett

Der britische Thrillerautor Simon Beckett. Foto: Horst Galuschka/dpa
+
Der britische Thrillerautor Simon Beckett.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Ab heute gibt es wöchentlich eine Folge von „Versteckt“ auf dem Youtube-Kanal – Dabei ist auch Johannes Steck, die Hörbuchstimme Becketts

Remscheid. Nach der Digital-Live-Performance „Die Zeitmaschine“ nach H. G. Wells und der Videoserie „Mythische Wesen und wo sie zu finden sind“ beschreitet das Teo Otto Theater abermals neue Wege. Mit einer exklusiven Eigenproduktion wagt sich das Team um den künstlerischen Leiter Sven Graf erneut an ein völlig neues Genre, das es so noch gar nicht gibt: Das „Sehbuch“.

Ab heute wird dabei wöchentlich eine Folge von „Versteckt“ von Simon Beckett auf dem Youtube-Kanal des Teo Otto Theaters veröffentlicht. Gemeinsam mit Johannes Steck, der offiziellen deutschen Hörbuchstimme von Simon Beckett, erhalten die spannenden Kurzgeschichten des Erfolgsautors einen neuen Rahmen. Dabei wird nicht nur gelesen, sondern auch erzählt. Das Theater-Team berichtet über Privates von Beckett und Steck, deckt die Hintergründe zu den Geschichten auf – und natürlich kommen die drei Frühwerke in 5 Folgen à 40-45 Minuten in voller Länge zum Tragen. Dass Johannes Steck dabei zu sehen und nicht nur zu hören ist, verleiht diesem neuen Genre „Sehbuch“ besonderen Charme, sagt Sven Graf. Johannes Steck erhielt 2012 den „Hörkules“ als beliebtester Sprecher des Jahres. Regie beim „Sehbuch“ führte Alexander May, designierter Intendant der Burgfestspiele Mayen und ab nächstem Jahr künstlerischer Leiter des Landestheaters Schwaben.

Das Online-Angebot des Teo Otto Theaters ist kostenlos

An Orten in und um das Schloss Seefeld im oberbayrischen Land in der Nähe des Ammersees bekommen die Aufnahmen genauso viel Atmosphäre verliehen, dass sie im Geiste noch leichter zum Leben erwachen, den Rest aber der Fantasie überlassen, heißt es aus dem ersten Haus am Platz. Durch die Aufnahmetechnik, die an den Film „Blair Witch Project“ erinnert, und eingebaute Zwiegespräche werde Distanz abgebaut. „Es ist fast so, als säße man für einen Moment mit einem Freund zusammen und ließe sich von seinen Geschichten in die spannende, teils gruselige Welt Becketts entführen.“ „Versteckt“ ist seit Oktober 2020 als Buch erhältlich – und schon „Spiegel“-Bestseller.

Auch dieses Mal ist das Online-Angebot des Teo Otto Theaters kostenlos. Man freue sich aber über jede Unterstützung in Form eines Gutscheinkaufes oder durch den Kauf eines Tickets oder der neuen „Teos TheaterCard“. Am 24. August öffnen Kasse und Webshop nach der Sommerpause wieder. „Teos TheaterCard“ kostet zum Einführungspreis 15 Euro. Sie garantiert einen Rabatt von 25 Prozent auf je zwei Tickets für nahezu alle Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lesung mit Sabine Heinrich in der Katt
Lesung mit Sabine Heinrich in der Katt
Lesung mit Sabine Heinrich in der Katt

Kommentare