Patricia Kelly erzählt ihre Geschichte

Mit viel Witz unterhielt Sängerin und Autorin Patricia Kelly das Publikum im gut besuchten Kultshock-Saal.
+
Mit viel Witz unterhielt Sängerin und Autorin Patricia Kelly das Publikum im gut besuchten Kultshock-Saal.

KULTSHOCK Die Sängerin stellt ihre Autobiografie "Der Klang meines Lebens" vor und begeistert. "Der Klang meines Lebens" ist der Titel der 300 Seiten starken Autobiografie, die Patricia Kelly, Mitglied der bekannten Kelly Family, am Samstag im Kultshock an der Stockder Straße vorstellte. Auch einige stimmungsvolle Akustiksongs gab die sympathische Sängerin zum Besten.

Als Kelly in einem roten Kleid und mit einem Lächeln im Gesicht die Bühne betrat, wurde sie von einem stürmischen Applaus begrüßt. "Es ist etwas ganz Besonderes hier aufzutreten. Die Jesus-Freaks, das sind die liebsten Menschen", sagte die Sängerin und Buchautorin.

Charmant und mit viel Witz interagierte Kelly mit ihrem Publikum. Wer zusah, konnte klar erkennen, dass die 44-Jährige ein alter Hase auf der Bühne ist. Das Kapitel "Wie alles begann" zeigte dies deutlich. Kelly erzählt, wie sie als Fünfjährige darauf brannte, ihre älteren Geschwister zu einem Auftritt zu begleiten: "Ich will mit und mit Euch singen." Auch von ihrer ersten Liebe wusste Kelly in dem Kapitel "Rote Schuhe" zu berichten: "Bling, Bling, Liebe auf den ersten Blick. Rote Schuhe, aus dem teuersten Schuhladen der Stadt." In diesem Kapitel gibt es ein Happy End, denn dank Mutter Kelly finden Mädchen und Schuhe zusammen.

Die 44-Jährige versteht sich auch auf die leisen Töne

Obwohl die Sängerin ein Talent zur Stand-up-Comedy hat, wurden auch ruhige Töne angeschlagen. Still wurde es im Publikum, als Kelly ein sehr persönliches Kapitel aufschlug, das vom Tod der geliebten Mutter handelte. Vom Keyboard begleitet, berichtete die Künstlerin vom Tod einer besonderen Frau. "Heldenhaft, das war meine Mutter." Ihre letzte Botschaft an ihre Kinder: "Keep on singing". Und darauf versteht sich Patricia Kelly, die ihr Publikum an diesem Abend zum Lachen und zum Nachdenken brachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus den Lümmeln von der ersten Bank sind echte Väter geworden
Aus den Lümmeln von der ersten Bank sind echte Väter geworden
Aus den Lümmeln von der ersten Bank sind echte Väter geworden
Sie dürfen ein Jahr lang Bergische Symphoniker sein
Sie dürfen ein Jahr lang Bergische Symphoniker sein
Sie dürfen ein Jahr lang Bergische Symphoniker sein
„Liebe & Musik Open Air“ am 4. September: Das haben die Söhne Mannheims zu sagen
„Liebe & Musik Open Air“ am 4. September: Das haben die Söhne Mannheims zu sagen
„Liebe & Musik Open Air“ am 4. September: Das haben die Söhne Mannheims zu sagen

Kommentare