Neuauflage im Juni geplant

KreaConvention

Remscheid -ma- Die Kulturszene in Remscheid plant für den 11. und 12. Juni eine Neuauflage der „KreaConvention“, nach dem die Veranstaltung aufgrund der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren abgesagt werden musste. Nun will das Team aus freier Szene, Kultureinrichtungen der Stadt und Politik das Teo Otto Theater zum Magneten machen für alle, die ihre Kunst vorstellen wollen. Wer mitmachen möchte, kann sich an einem von insgesamt 38 Ständen präsentieren. Ob Chor oder Theater, ob Literatur oder Tanz-Kompanie, Museum oder Bildungseinrichtung, bildende Kunst oder Musik – für jede Sparte soll es ein Forum geben. Für kurze, persönliche Präsentationen stehen die große und die kleine Bühne bereit. Am Montag, 14. Februar, werden die Anmeldebögen an die Adressaten des Remscheider Kulturdialoges versendet. Ab 1. März findet eine Verteilung über die Regionale Kulturpolitik statt. Anmeldeschluss ist der 31. März. Die Standgebühren liegen bei zehn Euro pro Standmeter, Bühnenauftritt inklusive. Wer nur auf die kleine Bühne will, muss 20 Euro bezahlen. Die große Bühne kostet 25 Euro. Anmeldung und Information unter Tel. (02191) 16 22 30 oder per E-Mail.

kreaConvention@remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare