Kunstpreis geht an zwei junge Künstler

Solingen -pm- Der Bergische Kunstpreis, der zu Eröffnung der Bergischen Kunstausstellung am 17. September im Kunstmuseum Solingen verliehen wird, geht dieses Jahr an zwei Künstler: an den Wuppertaler Jonas Hohnke und die Düsseldorfer Künstlerin Filiz Özcelik. Der Preis ist mit 10 000 Euro verbunden, gestiftet von der Essener National-Bank AG. Filiz Özcelik sammelt Fundstücke und unterschiedliche Materialien.

Im Atelier arrangiert sie einzelne Elemente zu Gebilden. „Die Bildsprache ist weitgehend abstrakt, aber dennoch lyrisch und weckt Assoziationen an Natur, Pflanzen und organisches Wachsen“, erklärt Juror Matthias Erntges. Jonas Hohnke wird für „White Cube“ ausgezeichnet: „Humorvoll inszeniert er den Museums- oder Galerieraum als Ort, der mit Hilfe eines Kompressors aufgeblasen wird, sobald die Besucher kommen und die Hüpfburg auch betreten dürfen.“ Die Direktorin des Kunstmuseums, Gisela Elbracht-Iglhaut, zeigte sich mit der Qualität der eingereichten Arbeiten zufrieden. Doch mit 130 Bewerbenden waren es deutlich weniger als zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare