Konzert

Junges Orchester liefert wieder Pop und klassische Musik

Das Junge Orchester unter der Leitung von Christoph Spengler wurde 2004/2005 gegründet. Interessierte können noch mitmachen. Das Repertoire reicht von Klassik bis Filmmusik.
+
Das Junge Orchester unter der Leitung von Christoph Spengler wurde 2004/2005 gegründet. Interessierte können noch mitmachen. Das Repertoire reicht von Klassik bis Filmmusik.
  • Melissa Wienzek
    VonMelissa Wienzek
    schließen

Nach Corona geht es wieder los: Morgen Abend in der Lutherkirche.

Remscheid. Zum ersten Mal seit zwei Jahren Corona-Zwangspause tritt das Junge Orchester unter der Leitung von Christoph Spengler am morgigen Muttertag wieder auf. Am Sonntag, den 8. Mai, lädt das Orchester um 18 Uhr zu diesem Konzert in die Lutherkirche Remscheid ein.

Das Orchester spielt die berühmte Symphonie Nr. 9 in e-Moll von Antonín Dvořák, besser bekannt unter ihrem Beinamen „Aus der Neuen Welt“. Dvořák schrieb diese Symphonie bei seinem Aufenthalt in Amerika, und man war stolz, dass er eine „amerikanische Symphonie“ komponierte, die in ihrer Klanglichkeit sicher von der Musik des Landes beeinflusst wurde, jedoch auch die für den Komponisten so typischen Referenzen an seine Heimat Böhmen enthält, erzählt Christoph Spengler.

Neben ihm werden zwei weitere Dirigenten in diesem Konzert ihr Debüt mit dem Orchester feiern: Henrieke Kuhn und Simon Biffart, beide Absolventen der Evangelischen Pop-Akademie in Witten und Dirigier-Schüler Spenglers.

Zu hören gibt es amerikanische Musik, durchwoben mit Sehnsucht nach böhmischer Heimat und britischem Agenten-Flair, garniert mit etwas Wiener Charme. Der Eintritt kostet 15 Euro, Schüler und Studierende zahlen 5 Euro. Karten gibt es über Remscheid-Live. Das Orchester freut sich, wenn die Gäste im Konzert freiwillig eine Maske tragen.

Das Orchester: Gegründet wurde es im Jahr 2004/2005 als „Remscheider Jugendorchester“. Auslöser war ein Projekt der Rotary-Clubs anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Rotary International. Sie wollten das Musical „Der Kleine Tag“ von Rolf Zuckowski auf die Bühne des Teo Otto Theaters bringen. Dazu wurde ein Orchester zusammengestellt, Spengler leitete die Aufführungen. Das Orchester hatte so viel Freude am gemeinsamen Musizieren, dass man ein „Remscheider Jugendorchester“ gründete. „Seither gibt es uns, und in den Jahren haben wir auch sehr abenteuerreiche Konzertreisen unternommen“, erzählt Spengler. Zum Beispiel nach Abu Dhabi, in den Oman, nach Ägypten oder Südafrika. Das Junge Orchester spielt klassisches Repertoire als auch Filmmusik/Musical/Bigband-Arrangements. Das nächste große Projekt nach morgen wird die nächste Auflage der Konzertreihe „The Power Of Love“. Das ist ein Konzert im Geiste der „Last Night Of The Proms“, das alle paar Jahre im Teo Otto Theater stattfindet. Mittlerweile heißt es „Junges Orchester Remscheid“, weil es schon lange kein reines Jugendorchester mehr ist.

Mitmachen: Geprobt wird 14-tägig samstags von 10 bis 13 Uhr im Gemeindehaus der Versöhnungskirche Remscheid. Wer mitmachen möchte, melde sich bei Christoph Spengler: Tel. (0 21 91) 4 69 99 22.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der Sandmann“ verbreitet mit seinem diabolischen Auftritt Furcht
„Der Sandmann“ verbreitet mit seinem diabolischen Auftritt Furcht
„Der Sandmann“ verbreitet mit seinem diabolischen Auftritt Furcht

Kommentare