WTT

Jugendliche feiern heute ihre erste Premiere auf der Bühne

Die Jugendlichen haben seit vergangenen Herbst geprobt. Heute ist im WTT Premiere von „Concord Floral“.
+
Die Jugendlichen haben seit vergangenen Herbst geprobt. Heute ist im WTT Premiere von „Concord Floral“.

Der Werkstattkurs des Westdeutschen Tourneetheaters zeigt das Stück „Concord Floral“.

Von Sabine Naber

Remscheid. Wenn sich heute Abend im Westdeutschen Tourneetheater (WTT) an der Bismarckstraße der Vorhang hebt für die Premiere von „Concorde Floral“, dann liegt hinter den neun Protagonisten der Theaterwerkstatt eine lange, intensive Probenarbeit.

„Wir beschäftigen uns seit Herbst mit dem Stück. Und so ein Werkstattkurs, den wir schon seit vielen Jahren anbieten, schließt immer mit einer Aufführung in unserem „Theater im Studio“ ab. Und ich bin vor der Premiere am meisten aufgeregt“, gibt Björn Lenz, Schauspieler im WTT und Leiter dieser Werkstatt, zu. Er stellt den Jugendlichen, die zwischen 15 und 21 Jahre alt sind, zu Beginn mehrere Theaterstücke vor. Gemeinsam entscheidet man sich dann für eins. In diesem Kurs war es ein Stück des Kanadiers Jordan Tannahill, der es mit zehn Jugendlich improvisiert hatte. „Von daher ist es die Sprache der Jugendlichen, verständlich für jedermann. Ich rate meiner Gruppe dann immer, es sich mundgerecht zu machen. Dann wird es für sie einfacher“, macht Lenz deutlich.

Das Stück „Concord Floral“ spielt auf einer riesigen, stillgelegten Gewächshausanlage. Das Gelände ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche aus der vorstädtischen Nachbarschaft – ein Ort für die Abenteuer des Erwachsenwerdens. Als die Freundinnen Nearly Wild und Rosa Mundi dort eine schreckliche Entdeckung machen, wird ihr Leben durcheinandergewirbelt. Eine Tote macht per Handy Terror, ein Fuchs erzählt von seinen Beobachtungen, und Nearly Wild hat das Zweite Gesicht. Das Heimliche wird unheimlich, das Selbstverständliche bedeutungsvoll – höchste Zeit, dass die Kids vom Concord Floral miteinander reden.

„Es wird ein bisschen gruselig. Und irgendwie ist der ganze Freundeskreis ein bisschen mitschuldig an dem, was geschehen ist“, verrät Lenz, der in der vergangenen Woche jeden Tag mit den Jugendlichen geprobt hatte, bei der Generalprobe. Auf der Bühne werden heute Abend Maximilian vom Feld, Anne Sophie Schulz, Marius Pandya, Jana Kinnen, Henrike Gau, Simay Fidanci, Hanna Berghoff, Luisa Bergemann und Nilay Akyazi stehen. Premiere ist heute, 19.30 Uhr. Das Stück wird am morgigen Sonntag, dann um 16 Uhr, zum zweiten Mal aufgeführt. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Und weil nach der Premiere vor der Premiere ist, lädt das WTT nach den Sommerferien wieder Jugendliche zur nächsten Theaterwerkstatt ein. „Wir arbeiten mit den Jugendlichen an ihren darstellerischen Fähigkeiten. Das Theaterspiel macht Spaß, und fördert unter professioneller Anleitung die Sprach- und Sozialkompetenz. Und auch das Selbstvertrauen wird gestärkt“, diese Erfahrung hat Lenz immer wieder gemacht.

Mehr Infos gibt es unter: www.schauspiel-remscheid.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare